So levelt es sich höllisch gut!

Diablo 4 Level-Guide: Der schnellste Weg zur Maximalstufe

Guide
Das Titelbild für unseren Diablo 4 Level Guide zeigt einen Totenbeschwörer auf einem Friedhof.
Diablo 4 Cover
Status: Veröffentlicht
Release: 06. Juni 2023

In unserem Diablo 4 Level-Guide verraten wir euch, wie ihr das Maximal-Level schnell und effektiv erreicht. Dabei zeigen wir die besten Methoden für Solo- und Gruppenspieler.

In diesem Diablo 4 Level-Guide erfahrt ihr:

  • Worauf ihr beim Leveln achten solltet
  • Wie ihr am effektivsten levelt, wenn ihr allein spielt
  • Welche die beste Methode ist um in einer Gruppe zu leveln
  • Was euch nach der Story am meisten Erfahrung bringt

In diesem Guide erfahrt ihr alle Tricks und Kniffe, um in Diablo 4 schnell zu leveln. In Blizzards neuestem Hack ’n Slay-Abenteuer entfaltet sich das Böse in Welt Sanktuario und nur ihr könnt es aufhalten. Wir verraten euch, wie ihr eure Charaktere schnellstmöglich hoch levelt, um Liliths Schergen zurück in die Hölle zu schicken.

Diablo 4 Level-Guide: Darauf solltet ihr beim Leveln achten

Zu Beginn stehen euch nicht besonders viele Optionen zum Leveln zur Verfügung, da ihr den ersten Charakter auf jeden Fall durch die gesamte Story von Diablo 4 bringen müsst. Eine wichtige Entscheidung, die ihr schon nach der Charaktererstellung treffen müsst, ist die Weltstufe. Euch stehen von Beginn an zwei Weltstufen zur Verfügung.

Während der Story raten wir besonders Solo-Spieler:innen zu Weltstufe 1, da die Boni der Weltstufe 2 gerade als Einzelgänger nicht lohnenswert sind. Auf Weltstufe 2 werden nämlich sämtliche Gegner zu einer größeren Herausforderung, wodurch neben Elite Gegnern auch Bosskämpfe weit länger dauern. Als Boni gibt es hingegen nur 20 Prozent mehr Erfahrung und 15 Prozent mehr Gold von Monstern.

Solltet ihr als feste Gruppe mit optimalerweise vier Spielenden durch Sanktuario ziehen, könnt ihr euch für Weltstufe 2 entscheiden. Jedoch solltet ihr auch hier einige Dinge beachten, um wirklich schneller und effektiver als auf Weltstufe 1 zu leveln. Worauf genau ihr beim Spielen allein oder als Gruppe achten solltet, verraten wir euch weiter unten.

  • Weltstufe 1 – Keine Boni oder Mali. Das Spielen der Story geht angenehm schnell. Besonders für Solo-Spieler geeignet.
  • Weltstufe 2 – Gegner werden stärker. +20 Prozent Erfahrung und +15 Prozent Gold von besiegten Monstern. Eignet sich fast ausschließlich für volle Gruppen.
Die Auswahl der Weltstufe direkt nach dem Erstellen eines Charakters in Diablo 4.
Direkt nachdem ihr euren Charakter erstellt habt, könnt ihr hier die Weltstufe auswählen. © Blizzard

Diablo 4 Level-Guide: Effektiv aufsteigen für Solo-Spieler

Wie bereits am Anfang erwähnt, solltet ihr als Solo-Spieler:innen in Diablo 4 auf jeden Fall die Weltstufe 1 wählen, wenn ihr möglichst schnell und effektiv leveln wollt. Da euch besonders die Story-Quests beim Aufsteigen die meisten Erfahrungspunkte geben, konzentriert ihr euch natürlich hauptsächlich auf diese. Auf dem Weg von Quest zu Quest nehmt ihr nur Elite-Gegner oder öffentliche Events mit, an normalen Gegnern rennt ihr einfach vorbei.

  • Wir raten euch, besonders euren ersten Charakter in Ruhe mit genügend Erkundung und Nebenquests zu spielen. Der schnellste Weg ist nicht immer der spaßigste und die Story von Diablo 4 lohnt sich definitiv.

Nebenquests bringen einige Erfahrungspunkte, sollten aber, wenn ihr auf Geschwindigkeit und Effektivität aus seid, nicht fokussiert werden. Es gibt einige Nebenquests, die sehr einfach direkt auf dem Weg zur nächsten Hauptquest erledigt werden können. Es lohnt sich aber nicht gesonderte Dungeons oder Bereiche zu besuchen, die nicht auf dem eigentlichen Weg liegen.

Habt ihr die Story fertig, geht es im Rahmen der Quests direkt zum Baum des Flüsterns. Dadurch werdet ihr in die Endgame-Aktivität „Totengeflüster“ eingeführt. Die nutzt ihr ab jetzt, um weitere Level aufzusteigen und Gegenstände zu sammeln, bis ihr die nächste Weltstufe freischalten könnt. Für die Totengeflüster müsst ihr in verschiedene zufällige Regionen und Dungeons ziehen. Darum ist es nicht schlimm, die meisten Dungeons nicht schon während des Levelns abgeschlossen zu haben, da ihr sie nun ohnehin besuchen müsst.

Die wichtigsten Punkte für schnelles Leveln als Solo-Spieler in Diablo 4

  • Spielt auf Weltstufe 1.
  • Konzentriert euch auf die Hauptquest.
  • Nehmt nur öffentliche Events, Elite-Gegner und Nebenquests auf dem Hauptweg mit.
  • Um weitere 5 Prozent Erfahrungspunkte zu erhalten, nutzt die Elixiere, die ihr herstellen könnt.
  • Wechselt nach der Story auf Weltstufe 2.
  • Levelt durch Totengeflüster weiter, bis ihr bereit für den Final-Dungeon zum Freischalten von Weltstufe 3 seid.
Die Elixiere in Diablo 4 können euch noch ein paar extra Erfahrungspunkte bringen.
Die Elixiere in Diablo 4 können euch noch ein paar extra Erfahrungspunkte bringen. © Blizzard

Diablo 4 Level-Guide: Der beste Weg, um als Gruppe schnell zu leveln

Da ihr in der Gruppe generell einen Erfahrungsbonus bekommt, lohnt es sich natürlich in einer Gruppe zu spielen. Zusätzlich bekommt ihr Erfahrungspunkte für das Besiegen von Gegnern innerhalb der gleichen Zone, auch wenn ihr nicht direkt am Kampf beteiligt gewesen seid. Das bedeutet, hier lohnen sich die 20 Prozent Erfahrung für das Besiegen von Monstern in Weltstufe 2 definitiv.

Um am effektivsten von diesem Bonus zu profitieren, solltet ihr immer gemeinsam in eine Zone reisen und euch dort aufteilen, um schnellstmöglich alle Gegner zu besiegen. Das gilt für die offene Spielwelt, aber auch für Dungeons, in denen ihr euch weitaus schneller um alle Monster kümmern könnt um anschließend gemeinsam den Boss zu besiegen.

In der Gruppe könnt ihr zudem auch schwerere Events in der offenen Welt gemeinsam erledigen. Dazu gehören beispielsweise die Stützpunkte, die euch gegen viele Gegner kämpfen lassen und zum Abschluss einen Boss beschwören. Dafür bekommt ihr oft Zugang zu weiteren Dungeons oder sogar neue Punkte zu denen ihr euch teleportieren könnt. Die können eure Geschwindigkeit beim Reisen über die Karte stark erhöhen, besonders, solange ihr noch kein Reittier besitzt.

Die wichtigsten Punkte für schnelles Leveln als Gruppe in Diablo 4

  • Spielt auf Weltstufe 2.
  • Konzentriert euch neben der Hauptquest besonders darauf, euch zu verteilen, um alle Gegner in der jeweiligen Zone zu besiegen.
  • Nehmt alle öffentliche Events, Elite-Gegner und Stützpunkte in der offenen Spielwelt mit.
  • Erledigt Dungeons gemeinsam, wenn ihr an ihnen vorbeilauft.
  • Um weitere 5 Prozent Erfahrungspunkte zu erhalten, nutzt die Elixiere, die ihr herstellen könnt.
  • Levelt nach der Story durch Totengeflüster weiter, bis ihr bereit für den Final-Dungeon seid.
  • Mit Weltstufe 3 erledigt ihr als Gruppe die Höllenfluten in der offenen Welt und die sogenannten Albtraum-Dungeons.
Das Totengeflüster in Diablo 4 ist eine effektive Möglichkeit um nach der Story zu leveln.
Das Totengeflüster in Diablo 4 ist eine effektive Möglichkeit um nach der Story zu leveln. © Blizzard

Die besten Aktivitäten, um nach der Story in Diablo 4 zu leveln

Oben haben wir schon grob beschrieben, wie ihr nach der Story weiter euer Level steigert. Direkt nach Abschluss der Story schaltet ihr das Totengeflüster frei. Das ist eine Art Kopfgeldsystem, bei dem ihr für den Baum des Flüsterns bestimmte Events und Dungeons erledigt, um eine große Menge Erfahrungspunkte und guten Loot zu bekommen. Dadurch komplettiert ihr auch automatisch viele der Dungeons und Gebiete, die ihr während der Story übersprungen habt.

Habt ihr nun Stufe 50 erreicht und eine solide Ausrüstung gesammelt, könnt ihr versuchen, den Final-Dungeon abzuschließen, um die nächste Weltstufe zu erreichen. Durch das Erreichen der Weltstufe 3 bekommt ihr nicht nur Zugang zu den Albtraum-Dungeons, sondern auch mehr Erfahrungspunkte durch Monster sowie die Möglichkeit besondere Ausrüstung zu finden.

Die Albtraum-Dungeons sind schwerere Versionen der schon bekannten Dungeons, in denen es Boni und Mali gibt. In Verbindung mit der hohen Weltstufe ist das die beste Methode, um schnell aufzusteigen. Natürlich lassen sich diese Dungeons besonders schnell als Gruppe erledigen. Neben den Albtraum-Dungeons sind aber auch die schon bekannten Totengeflüster eine gute Option. Besonders die Abschlussbelohnung gibt eine große Menge an Erfahrungspunkten.

Ab Stufe 70 habt ihr dann die Möglichkeit, die letzte Weltstufe freizuschalten. Dazu müsst ihr wieder einen besonderen Final-Dungeon abschließen. Da dieser Dungeon es aber in sich hat, solltet ihr hier schon sehr gut ausgestattet und nach Möglichkeit in einer Gruppe unterwegs sein. Auf Weltstufe 4 erhaltet ihr den höchsten Bonus auf Erfahrung, sowie Zugang zu weiteren einzigartigen Gegenständen und Ahnen-Ausrüstung.

  • Tipp: Vergesst nicht in jedem Gebiet die höchste Ruhmstufe zu erlangen, um so weitere Fähigkeiten- und Paragonpunkte freizuschalten. Besonders ab Stufe 50 bietet es sich an, hier alles zu komplettieren.

Alle Guides zu Diablo 4

Kevin Link

Kevin Link

Liebt Spiele die besonders fordernd sind. Von Souls-Likes über Rogue-Likes hin zu Hardcore Shootern gibt es kaum Spiele die schwer genug sind. Neben dem Zocken wird an Hardware geschraubt, PCs gebaut und gekocht.
Diablo 4 Cover
Status: Veröffentlicht
Release: 06. Juni 2023

Ultimatives Tierzähmungs-Abenteuer

Nach oben