Immer wissen, was gebraucht wird

Diablo 4 Crafting: Alle Ressourcen, Rezepte & Handwerker

Guide
Der Schmied in Diablo 4 zeigt sein Handwerk am Amboss.
Diablo 4 Cover
Status: Veröffentlicht
Release: 06. Juni 2023

Crafting in Diablo 4 ist ein gutes Mittel, um eure Ausrüstung zu stärken und euch Buffs durch Tränke und Elixiere zu besorgen. Wir zeigen euch alle Ressourcen, Rezepte und Handwerker.

In diesem Crafting-Guide zu Diablo 4 erfahrt ihr:

  • Welche Handwerker es gibt und was sie leisten
  • Welche Ressourcen es in Diablo 4 gibt,…
  • …wo ihr sie findet und wie ihr sie einsetzt
  • Welche Rezepte wichtig für das Crafting sind

In Diablo 4 könnt ihr Crafting nutzen, um die Ausrüstung eures Charakters zu verbessern und nützliche Gegenstände zu basteln. In diesem Guide zeigen wir euch alle Handwerker, die euch dabei helfen, zeigen Rezepte und erklären sämtliche Ressourcen.

  • Dieser Guide befindet sich im Aufbau und wird regelmäßig um weitere Rezepte und Tipps erweitert.

Was ist Crafting in Diablo 4?

In Diablo 4 habt ihr zwei Möglichkeiten, an bessere Ausrüstung zu kommen: Loot und Crafting. Letzteres ist das Verbessern oder Herstellen von Ausrüstung und Gegenständen durch bestimmte Ressourcen. Zu den Ressourcen zählen neben Gold verschiedene Materialien, die ihr entweder in der Spielwelt findet oder ebenfalls als Beute einkassiert. Um Crafting in Diablo 4 einzusetzen, müsst ihr spezielle Handwerker:innen aufsuchen, die Verbesserungen und Anpassungen an eurer Ausrüstung vornehmen, Tränke für euch brauen oder Items herstellen.

Welche Ressourcen gibt es in Diablo?

Die erste und häufigste Ressource, die euch in Diablo 4 begegnen wird, ist das Gold. Mit dieser Währung kauft ihr Ausrüstung und Gegenstände bei Händlern oder nutzt sie als Bezahlung für Handwerker, die euch beim Crafting unterstützen. Neben barer Münze gibt es in Blizzards Action-RPG noch viele weitere wichtige Ressourcen, die sich in folgende Material-Gruppen aufteilen:

  • Pflanzen: Wachsen in der Natur. Ihr findet sie an kleinen Sträuchern, an denen häufig Wildtiere knabbern.
  • Erze: Kommen meist in felsigen Gebieten vor. Ihr gewinnt sie aus Erzadern, die wie größere, manchmal glitzernde, Felsbrocken aussehen.
  • Häute: Dafür müsst ihr Wildtiere und Bestien töten.
  • Monsterteile: Bleiben von getöteten Gegnern zurück.
  • Handwerksmaterial: Bringt ihr Ausrüstung zum Schmied und lasst sie zerlegen, gewinnt ihr diese Materialien daraus.

Alle Ressourcen in Diablo 4: Fundorte und Einsatzzweck

In unserer interaktiven Tabelle haben wir sämtliche Ressourcen nach Art, Seltenheit, Vorkommen und Zweck aufgelistet. Dort findet ihr sämtliche Details und könnt über den Filter nach bestimmten Kriterien suchen.

Crafting in Diablo 4: Welche Handwerker gibt es?

Für das Crafting stehen euch insgesamt vier verschiedene Arten von Handwerkern zur Verfügung, die ihr im Lauf der Hauptquest schrittweise freischaltet:

Handwerker sind in der Regel in Dörfern, Städten oder befreiten Stützpunkten angesiedelt. Jeder von ihnen bietet gleich mehrere Dienstleistungen an, die ihr im Tausch für Gold und Ressourcen in Anspruch nehmen dürft.

Der Schmied: Waffen & Ausrüstung verbessern

Schmiede findet ihr in Diablo 4 in vielen Dörfern, Städten oder freigeräumten Stützpunkten. Den ersten Schmied schaltet ihr frei, wenn ihr im Rahmen der Hauptquest in Kyovashad angekommen seid und etwa Stufe 10 erreicht habt.

Das Handwerker-Menü des Schmieds in Diablo 4.
Schmiede werten in Diablo 4 eure Waffen auf, reparieren oder verwerten sie. © Blizzard / S4G

Ausrüstung reparieren

  • Benötigte Ressource: Gold

Jedes Mal, wenn ihr in Diablo das Zeitliche segnet, verliert eure Ausrüstung zehn Prozent an Haltbarkeit. Sinkt dieser Wert auf null, ist der jeweilige Gegenstand kaputt, kann aber vom Schmied repariert werden. 

Ausrüstung verbessern

  • Benötigte Ressourcen: Erze, Häute, Verwertungsmaterial (je nach Gegenstand)

Der Schmied verbessert Waffen, Rüstungen und Schilde, wenn ihr ihm das dafür nötige Material bringt. Ihr könnt Ausrüstungsgegenstände bis zu fünfmal hochstufen lassen. Dabei verbessern sich Effekt-, Schadens- und Rüstungswerte.

  • Tipp: Sammelt in den ersten Stunden viel Material durch Kämpfe, Nebenquests oder Wiederverwertung (siehe nächster Absatz) und spart das Material auf. Wertet vor allem legendäre und einzigartige Items auf. Bei einfachen, magischen und seltenen Items ist es das Material meistens nicht wert, da ihr ohnehin laufend bessere Ausrüstung findet.

Gegenstände wiederverwerten

  • Benötigte Ressourcen: keine

Beim Wiederverwerten von Gegenständen bringt ihr eure Ausrüstung zum Schmied und er zerlegt sie für euch. Dabei gewinnt ihr teils wertvolle Ressourcen, die ihr wiederum zum Verbessern wertiger Ausrüstung verwenden könnt.

Der Juwelier: Sockel und Edelsteine

Manche Waffen und Ausrüstungsgegenstände in Diablo 4 haben einen Sockel. Dort könnt ihr Edelsteine einsetzen, um den jeweiligen Gegenstand zu verbessern. Jeder Edelstein bringt individuelle Verbesserungen mit und kann etwa Schadenswerte von Waffen steigern, Charakterwerte erhöhen oder Resistenzen stärken. Möchtet ihr die Edelsteine verbessern, Schmuck aufwerten oder neue Sockel in Ausrüstung anbringen, müsst ihr zu einem Juwelier. Diese Handwerker-Klasse findet ihr ab Stufe 20 meist in Städten.

Sockel leeren und Sockel hinzufügen

  • Benötigte Ressourcen: Gold, Verstreutes Prisma

Einmal eingesetzte Edelsteine könnt ihr nicht mehr aus dem jeweiligen Sockel entfernen. Das geht nur bei einem Juwelier, der euch dafür etwas Gold abnimmt. Möchtet ihr einem Ausrüstungsgegenstand einen zusätzlichen Sockel spendieren, seid ihr hier ebenfalls richtig. In der Regel gilt, je größer der Gegenstand, desto mehr Sockel könnt ihr anbringen lassen. Das Hinzufügen eines Sockels kostet euch neben Gold die seltene Ressource „Verstreutes Prisma“, die ihr durch den Sieg gegen einen Welten-Boss erhaltet.

Edelsteine craften

  • Benötigte Ressourcen: Gold, Edelsteine

Ähnlich wie beim Verfeinern von Ressourcen durch den Alchemisten, kann der Juwelier wertvolle Edelsteine aus geringer wertigen Edelsteinen erschaffen. Dabei gilt: Drei unterstufige Edelsteine ergeben einen höherstufigen. Habt ihr also beispielsweise drei rohe Smaragde, könnt ihr daraus einen lädierten Smaragd fertigen lassen. Drei lädierte Smaragde ergeben wiederum einen Smaragd.

Folgende Edelsteine in den Wertigkeiten rein, lädiert und roh gibt es:

  • Amethyst
  • Diamant
  • Rubin
  • Saphir
  • Schädel
  • Tops

Schmuck verbessern

  • Benötigte Ressourcen: Gold, Erz, Handwerksmaterial, Pflanzen

Ringe und Amulette verleihen euch unterschiedliche positive Effekte, wie Resistenzen oder Stärkungen. Ihr könnt sie nach dem gleichen System wie Waffen und Rüstungen vom Juwelier verbessern lassen. Je nach Wertigkeit stehen euch bis zu fünf Aufwertungen zur Verfügung.

Der Alchemist: Alle Rezepte für Elixiere, Räucherwerk & Heiltränke

Alchemisten brauen verschiedene Tränke, die euch entweder Buffs – also vorübergehende Stärkungen – verleihen, Lebensenergie regenerieren oder andere positive Eigenschaften haben. Für jede Dienstleistung verlangt der Alchemist Gold und bestimmte Ressourcen. Der erste Handwerker dieser Art steht euch ebenfalls ab Stufe 10 in Kyovashad zur Verfügung.

Das Handwerker-Menü des Alchemisten in Diablo 4.
Alchemisten werten in Diablo 4 Heiltränke auf oder stellen Elixiere und Räucherwerk her. © Blizzard / S4G

Elixiere brauen

  • Benötigte Ressourcen: Pflanzen

Durch das Trinken von Elixieren verleiht ihr eurem Charakter eine temporäre Stärkung (Buff), die nach 30 Minuten wieder abklingt. Deshalb solltet ihr im Voraus planen, welches Elixier ihr wann einnehmt (etwa vor einem Boss-Kampf oder einem besonders schweren Dungeon). Elixiere kosten Gold und Ressourcen.

  • Tipp: Fertige Elixiere findet ihr auch häufig in Loot-Truhen bei Ereignissen, in Dungeons oder Kellern, sowie in Stillen Truhen.

Heiltrank verbessern

  • Benötigte Ressourcen: Pflanzen, Monsterteile

Den Heiltrank verbessern Alchemisten ebenfalls – insgesamt neunmal. Mit jeder Aufstufung stellt der Trank mehr Lebensenergie wieder her. Ihr müsst aber für jede Verbesserung eine bestimmte Charakterstufe erreicht und die vorherige Trank-Stufe freigeschaltet haben.

Räucherwerk herstellen

  • Benötigte Ressourcen: Pflanzen, Monsterteile, Gold

Räucherwerk stellt der Alchemist erst her, wenn ihr Stufe 45 erreicht habt. Damit könnt ihr Buffs auf ganze Gruppen anwenden. Seid ihr also mit Freunden unterwegs, erhalten sämtliche Mitspieler:innen in eurem Umkreis den jeweiligen Effekt. Dieser hält bei Räucherwerk 20 an.

Ressourcen aus Ressourcen herstellen (verfeinern oder zerkleinern)

Gehen euch bestimmte hochwertige Ressourcen aus, kann der Alchemist diese aus anderen Ressourcen herstellen. Möchtet ihr beispielsweise eine Beißbeere herstellen (verfeinern), benötigt ihr fünf Galgenreben. Umgekehrt könnt ihr eine Galgenrebe aus der Zerkleinerung eines Rotamins gewinnen. Die Verfahren kosten jeweils zu den nötigen Ressourcen auch immer etwas Gold und funktionieren mit Pflanzen, Erzen und Häuten.

Der Okkultist: Aspekte & Albtraum-Siegel

Okkultisten verändern die Eigenschaften (Affixe) eurer Ausrüstung, entfernen Aspekte oder setzen sie ein und verwertet Albtraumsiegel. Den ersten Okkultisten schaltet ihr mit Stufe 25 in Kyovashad oder mit dem ersten Aspekt-Fund in einem Dungeon frei. Danach trefft ihr sie in sämtlichen größeren Städten.

Aspekte einsetzen und entfernen

In manchen Dungeons erhaltet ihr als Belohnung auf die jeweiligen Klassen zugeschnittene Aspekte. Damit verfeinert ihr euren Build, denn Aspekte bringen nützliche Vorteile. Ein weiterer Fundort für Aspekte sind legendäre Ausrüstungsgegenstände. Möchtet ihr einen Aspekt aus einem legendären Gegenstand herausnehmen oder in einen anderen einsetzen, müsst ihr zum Okkultisten. Achtung: Der Gegenstand, in dem der Aspekt sitzt, wird beim Entfernen zerstört.

Albtraum-Siegel herstellen

  • Benötigte Ressourcen: Gold, Siegelpuder

Mit diesen Siegeln könnt ihr Dungeons in Albtraum-Dungeons verwandeln und dadurch ihre Gefahrenstufe erhöhen und wertigere Belohnungen abgreifen. Das solltet ihr euch allerdings für das Endgame aufsparen, damit ihr euch auch mit einem höherstufigen Charakter noch ordentlichen Herausforderungen stellen könnt. Okkultisten können diese Siegel erst herstellen, nachdem ihr das erste Albtraum-Siegel als Beute erhalten habt.

Alle Guides zu Diablo 4

Diablo 4 Cover
Status: Veröffentlicht
Release: 06. Juni 2023
Nach oben