Jump & Hover

Star Citizen: Alpha 3.16 auf Testserver - Änderungen am Inhalt

Draufsicht auf Außenposten Jumptown in Star Citizen 3.16
Star Citizen
Status: Alpha
Release: TBA
Update: 2021-12-18
Spielversion: Star Citizen Alpha 3.16 PTU

Nur wenige Wochen nach Release von Star Citizen Alpha 3.15 ist Update 3.16 schon auf dem Testserver. Allerdings hat sich der Inhalt des Updates geändert. Was ist (noch) drin?

FAKTEN

Star Citizen Alpha 3.16 ist auf dem Testserver – und zudem ohne die üblichen Einladungswellen. Das heißt, der Testserver ist frei für alle Unterstützer:innen. Wer teilnehmen will, findet auf der offiziellen Webseite eine Anleitung.

Einige Inhalte haben sich mittlerweile geändert. Wir haben die entsprechenden Stellen markiert.

Star Citizen Alpha 3.16: Die wichtigsten Features

Gravlev-Überarbeitung

Auf dem Testsever

Die physikalische Funktion der Hoverbikes, die die sogenannte Gravlev-Technologie zum Schweben nutzen, soll grundlegend verbessert werden. Fahrzeuge wie die Dragonfly sollen stabiler fahren und sich deutlich besser steuern lassen, etwa über raues Terrain. Bislang blieben die Hoverbikes gern mal an diversen Strukturen hängen oder die Fahrt wurde durch andere Physikbugs erschwert.

Mit der Gravlev-Überarbeitung bekommen Hovercrafts eine sogenannte „Double Disconnected“-Aufhängung, die nicht fest mit dem Fahrzeug oder Untergrund verbunden ist. Dadurch soll eine stabilere und flexiblere Hover-Steuerung möglich sein und der Aufprall nach hohen Sprüngen wird abgefedert.

Verbessertes Regel-System (Gesetze)

Auf dem Testsever

Alle Spielenden und die KI sehen jemanden, der die Schwellenwerte für Friendly Fire (also unbeabsichtigte Treffer an Verbündeten) überschreitet, für die Dauer der Feindseligkeit gegenüber anderen Spielenden ebenfalls als Feind an. Das bedeutet, Spieler:innen können anderen künftig zur Hilfe kommen, ohne eine Kriminalitätswertung (Crime Stat) zu kassieren.

Für Kriminelle, also alle, die bereits einen Crime Stat haben, wird die Friendly Fire-Regelung übrigens verschärft, damit sie Friendly Fire nicht für Free-Shots auf andere Spielende missbrauchen können.  

Für Raketen gilt hier eine besondere neue Regelung: Wer eine Rakete aufschaltet, wird als feindlich markiert. Das Abfeuern der Rakete bestätigt die Feind-Markierung dauerhaft. Abschalten der Aufschaltung hingegen zählt innerhalb der Friendly Fire-Regelung nur als einzelner Treffer.

Außerdem wurde der Sperrbereich rund um das Gefängnis verkleinert. Es soll allerdings weiterhin groß genug sein, damit Kopfgeldjäger dort nicht campen können.

Kopfgeldjagden innerhalb der Atmosphäre

Auf dem Testsever

Bislang fanden Kämpfe bei Kopfgeldjagden ausschließlich außerhalb der Atmosphäre eines Platen oder Mondes statt. Jetzt sollen diese Kämpfe auch innerhalb der Atmosphäre möglich sein, etwa über Landezonen oder Außenposten. Gesetze und Regeln werden dafür angepasst (siehe oben).

PVP-Event: Jumptown 2.0

Auf dem Testsever

Jumptown ist ein versteckter Außenposten auf Yela, in dem Drogen hergestellt werden. In früheren Versionen der Star Citizen-Alpha waren die illegalen Substanzen ziemlich lukrativ, was teilweise zu heftigen und chaotischen PvP-Konflikten führte.

CIG will mit Jumptown 2.0 diese Ereignisse zurückbringen. Wenn das Jumptown-Event startet, bekommen Spielende unterschiedliche Missionen angeboten, je nachdem, ob sie kriminell sind oder nicht. Kriminelle sollen Drogenpakete in Jumptown oder zwei weiteren Außenposten einsammeln und dann auf Grim Hex verkaufen. Alle anderen sammeln ebenfalls die Drogenpakete, liefern sie aber bei den Behörden auf Port Olisar ab. Beide Parteien erhalten Geld dafür.  

Mining-Gadgets

Auf Update 3.17 verschoben

Neue Mining-Geräte sollen das Mining in Star Citizen noch komplexer machen. Wer auf Felsen trifft, die eine zu hohe Resistenz haben oder mit dem installierten Mining-Laser nicht zu knacken sind, soll spezielle Mining-Gadgets am Felsen anbringen können. Je nach Art unterstützen die Geräte dann beim Aufbrechen der Felsen, werden dabei allerdings verbraucht.

Weitere Features in Star Citizen Alpha 3.16

  • Hospital in Area 18, ArcCorp (auf dem Testserver)
  • Points of Interest: Raumschiff-Wracks (verschoben auf 3.16.1)

Die Patchnotes für den Testserver-Build 3.16.0 findet ihr im Spectrum.
Die Änderungen an den Inhalten in der Roadmap könnt ihr ebenfalls auf der offiziellen Webseite nachvollziehen.

KONTEXT

Star Citizen: Das vierte Update in 2021 geht in der Weihnachtswoche live

Star Citizen bekommt mehrmals im Jahr mehr oder weniger umfangreiche Updates. Star Citizen Alpha 3.15 ging vor rund einem Monat live und brachte ein komplett neues Inventarsystem, die erste Version medizinischen Gameplays und vieles mehr.

Entwickler Cloud Imperium Games (CIG) möchte offenbar unbedingt das vierte Update des Jahres noch vor den Feiertagen veröffentlichen. Das erklärt auch die fehlenden Einladungswellen und dass Teile des diesmal vergleichsweise schmalen Updates noch fehlen oder im Januar in Folgepatches veröffentlicht werden. Einige der Features, etwa die Mining-Gadgets mussten auf das nächste Update verschoben werden.

Grund dafür ist laut CIG die längere Arbeitszeit am umfangreichen Update 3.15.

MEINUNG

Funktioniert forciertes Jumptown?

Die legendären Jumptown-Gefechte hatten ihren Ursprung in extrem lukrativen Drogen. Wenn eine Gruppe Spieler:innen dort hinflog, ordentlich einkaufte und lebend wieder wegkam, lohnte sich das richtig. Ob Jumptown 2.0 funktioniert, hängt genau davon ab: Ob es sich mehr lohnt, als andere Aktivitäten. Für alle, die generell gern PvP betreiben und keine armseligen Griefer sind, ist das neben den Kopfgeldjagden erstmal eine interessante neue Beschäftigung.

Benjamin Danneberg

Benjamin Danneberg

Hat die komplette Baldur's Gate-Saga sieben Mal durchgespielt. Life is Strange-Fanboy, Factorio-Addict, Freizeit-Witcher, Star Citizen-Träumer. Will alles wissen, aber nicht alles essen. Bezieht Stellung gegen Extremismus.
Star Citizen
Status: Alpha
Release: TBA
Nach oben