Mehr Inhalte für das Wikinger-Epos

Assassin’s Creed Valhalla: Neue Rüstung in Gräber der Gefallenen-Update

Wikinger Eivor in Assassin's Creed Valhalla
Assassin’s Creed Valhalla
Status: Veröffentlicht
Release: 10.11.2020
Update: 2021-11-16
Spielversion: Assassin's Creed Valhalla 1.4.0

Ubisoft veröffentlicht im November neue kostenlose Inhalte für Assassin’s Creed Valhalla. Das erste Update beinhaltet die Rätsel-Quest „Gräber der Gefallenen“ und belohnt euch mit einem neuen Rüstungssatz.

FAKTEN

Assassin’s Creed Valhalla Update 1.4.0 – das steckt drin

Ende Oktober twitterte Ubisoft den November-Fahrplan für Assassin’s Creed Valhalla mit zwei großen Updates und kostenlosen Inhalten. Nun sind alle Details bekannt. Spiel-Update 1.4.0 steht seit 9. November, 12 Uhr für alle Plattformen zum Download bereit.

Es beinhaltet zahlreiche Bugfixes, neue Fähigkeiten und Support für das anstehende Event Asgardsreid-Fest (Oskoreia Festival). Außerdem gibt es die kostenlose Spiel-Aktivität „Gräber der Gefallenen“, die einen neuen Rüstungssatz beinhaltet. Je nach Plattform müsst ihr zwischen fünf und 25 GB Festplattenspeicher einplanen.

Update-Größe auf den jeweiligen Plattformen:

  • Xbox Series S/X: 25 GB
  • Xbox One: 20 GB
  • PlayStation 5: 6,75 GB
  • PlayStation 4: 4,55 GB
  • PC: 20,31 GB

Liste der Bugfixes von Update 1.4.0

Hauptquests, DLCs, Weltereignisse und Nebenaktivitäten

  • Interaktion mit AxeHead nicht möglich.
  • Es war nicht möglich, in der Quest „Alte Freunde“ eine Eskorte zu transportieren, die Markierung bewegte sich nicht.
  • Kavallerie/schwere Kavallerie hörte auf zu kämpfen, wenn der Spieler auf einem Pferd saß und weiter entfernt war.
  • Basim und Sigurd folgten dem Spieler in Brewing Rebellion nicht.
  • Quest-NPC konnte in The Thegn of Lincoln unter der Welt sein.
  • „Herzliche Einladung“ konnte wegen eines toten NPCs nicht gestartet werden.
  • Orwig spawnte nicht in Hordafylke.
  • Während des Weltereignisses „Edmunds Pfeil“ konnte nicht mit einem NPC interagiert werden.
  • Der Boss in Binding Fate konnte nicht besiegt werden, da er im Untergrund spawnen konnte.
  • Die Meldung „Neue Rache-Quest“ erschien wiederholt auf dem Bildschirm, wenn man in der Nähe der Rache-Leiche plünderte oder mit Gegenständen interagierte, ohne die Quest anzunehmen.
  • Es war nicht möglich, den Bogen von Elan im Langhaus abzuholen.
  • Das „Erkundungsgebiet“ verschwand nicht, wenn eine andere Quest verfolgt wurde.
  • Discovery Tour: Das Zeitalter der Wikinger – Das Questziel wurde in „Tauschhandel für Frieden“ nicht aktualisiert.
  • Flussüberfälle – Fisch wurde entfernt, um die Verfügbarkeit von Rationen auszugleichen.
  • Zorn der Druiden – Es war nicht möglich, mit dem Brief in Flann Sinnas Zelt während der Quest „Den Königen den Hof machen“ zu interagieren.

Gameplay-Verbesserungen

  • Der Kampfschrei wirkte sich während des Kampfes nicht auf Alpha-Tiere aus.
  • Fehlende Vibration oder haptisches Feedback auf PS5 nach Version 1.3.2.
  • Axt-Wut der Stufe 2 erhielt nicht die vorgesehenen Fähigkeitsmodifikatoren.
  • Zahlreiche Probleme mit dem Verhalten von NPCs behoben.
  • Waffen-Perks wurden nicht korrekt oder außerhalb der vorgesehenen Bedingungen aktiviert.
  • Zahlreiche Clipping-Probleme behoben.
  • Einige Einhand-Schwerter konnten in der Aufwertung teurer sein als andere.
  • Tiere gingen nicht in die betäubte Haltung, wenn sie ihre Verteidigungsleiste mit Nahkampfangriffen leerten.
  • Fische konnten unter bestimmten Bedingungen beim Fischen teleportiert werden.
  • Helme konnten während einiger Zwischensequenzen immer noch angezeigt werden, auch wenn dies nicht beabsichtigt war.
  • Eivor war nicht in der Lage, eine Vorwärtsrolle auszuführen, wenn er mit M&K aus der Höhe sprang.
  • Spieler können nun während der automatischen Bewegung zwischen Gehen und Laufen umschalten.

UI/HUD

  • Zahlreiche Probleme mit der Menü-Erzählung behoben.
  • Zahlreiche UI/HUD-Probleme behoben.
  • Ständige Warnung vor neuen Quests seit dem Titel-Update 1.3.1.
  • Discovery Tour: Das Zeitalter der Wikinger – Die Spielzeit in Discovery Tour wird im Spielmenü als 0 Stunden angezeigt.
  • Discovery Tour: Das Zeitalter der Wikinger – Das Pop-up-Fenster „Entdeckungsstätten und Hinter den Kulissen“ ist während der Intro-Filmsequenz in Seaworthy vorhanden.
  • Die Optionen für die Stufenskalierung zeigten nicht die korrekten Werte für den Abschnitt „Flussüberfall“ im Questlog an.
  • Grafik, Animation und Audio verbessert..
  • Zahlreiche Grafik-, Textur-, Animations- oder Beleuchtungsprobleme behoben.
  • Zahlreiche Probleme mit dem Farbenblindheitsmodus behoben.
  • Verbesserungen an einigen Rabentexturen.

Open World

  • Fälle, in denen Objekte oder Texturen nicht richtig platziert waren oder schwebten.
  • Fälle, in denen Eivor, NPCs oder das Langschiff stecken geblieben sind.
  • Allgemeine Leistung und Stabilität verbessert.

Gräber der Gefallenen: Das erwartet euch im kostenlosen Update

Die Spiel-Aktivität „Gräber der Gefallenen“ bringt eine umfangreiche Rätsel-Quest ins Spiel. Ihr müsst euch mit Eivors Parkour-Fähigkeiten durch vier in Englaland versteckte unterirdische Höhlensysteme kämpfen, die mit Fallen und Umgebungsrätseln gespickt sind. Natürlich wird es dafür auch entsprechende Belohnungen geben. Welche und wie ihr sie bekommt, lest ihr im nächsten Abschnitt.

Die Höhlen sind verfügbar, sobald ihr im Hauptspiel die Siedlung freigeschaltet habt. Wie ihr das macht, lest ihr in unserer Assassin’s Creed Valhalla Lösung zu Englaland. Für die Aktivität gibt es zwei neue Trophäen und Errungenschaften: „Totenbesuch“ für den Abschluss eines Grabes und „Grabkenner“ für drei abgeschlossenen Gräber.

Das ist der neue Rüstungssatz in Assassin’s Creed Valhalla: Gräber der Gefallenen

In jedem der vier Gräber sind Teile des Rüstungssatzes „Gefallene Helden“ versteckt. Habt ihr euch durch die Rätsel und Fallen gekämpft, erreicht ihr eine Grabkammer. Darin befinden sich Truhen, die ihr nur noch plündern müsst.

In der Assassin's Creed Valhalla-Aktivität "Gräber der Gefallenen" findet ihr den Rüstungssatz "Heldentod".
In der Assassin’s Creed Valhalla-Aktivität „Gräber der Gefallenen“ findet ihr den Rüstungssatz „Heldentod“. © Ubisoft / S4G

Die Gefallene-Helden-Rüstung besteht aus folgenden Teilen

RüstungsteilFundort
Heldentod-MantelManius‘ Heiligtum (bei Hraefnathorpe)
Heldentod-ArmschienenBoudiccas Grab (East-Engla)
Heldentod-BeinschienenBoudiccas Grab (East-Engla)
Heldentod-HelmVenutius‘ Grab (Eoforwicscir)
Heldentod-PanzerCassivellaunus‘ Grab (Scrobbescir)

Vorteile der Rüstung „Gefallene Helden“

Tragt ihr die komplette Gefallene-Helden-Rüstung und steckt einen Treffer ein, setzt sie ein Energiefeld frei, das nach kurzer Verzögerung explodiert, Gegner umwirft und Flächenschaden verursacht (Abklingzeit: 10 Sekunden). Zudem erhaltet ihr folgende Vorteile:

  • Rüstung: +10,0
  • Nahkampfschaden: +15,0
  • Fernkampfschaden: +15,0

Assassin’s Creed Valhalla feiert Geburtstag mit Geschenken

Am 10. November wurde Assassin’s Creed Valhalla ein Jahr alt. Ubisoft feiert den Geburtstag seiner Wikinger-Open-World mit verschiedenen Aktivitäten auf den Social Media-Kanälen und einem Gewinnspiel, bei dem ihr eine von drei ACV-Collector’s Editions gewinnen könnt. Die Teilnahmebedingungen findet ihr auf der Assassin’s Creed-Webseite.

Im kostenlosen Update zu Assassin's Creed Valhalla  "Gräber der Gefallenen" löst ihr Umgebungsrätsel in gefährlichen Katakomben.
Im kostenlosen Update „Gräber der Gefallenen“ löst ihr Umgebungsrätsel in gefährlichen Katakomben. © Update

Außerdem können sich Spieler:innen seit dem 9. November folgende Vorteile auf Ubisoft Connect sichern:

  • 50 Opale und zwei neue Tattoo-Designs der Mentors Guild kostenlos
  • Die Klaue des Valravn (Einhand-Schwert) für 100 Units
KONTEXT

Großer DLC für Assassin’s Creed Valhalla geplant

Ende Oktober gab Ubisoft auf einer Investorenkonferenz bekannt, dass Assassin’s Creed Valhalla der zweiterfolgreichste Titel der Firmengeschichte ist. Der Publisher bestätigte, das Spiel weiterhin mit neuen Inhalten beliefern zu wollen.

Neben zahlreichen kostenlosen Updates und zeitlich begrenzten Events versorgte Ubisoft die Assassinen-Fans bislang auch mit zwei großen DLCs: „Der Zorn der Druiden“ und Die Belagerung von Paris (Interaktive Karte mit Tipps). Ein weiterer DLC soll laut Ubisoft in den kommenden fünf Monaten erscheinen.

Gerüchten zufolge soll es sich dabei um „Dawn of Ragnarök“ handeln, einem in der nordischen Mythologie angesiedelten Weltuntergangsszenario. Eivor soll dabei in das Reich Svartalfheim gelangen und neue übermenschliche Fähigkeiten erlernen. Seitens Ubisoft gibt es noch keine konkreten Äußerungen über den Inhalt des dritten DLCs.

Weitere Artikel zu Assassin’s Creed Valhalla:

Josef Erl

Josef Erl

Mit Monkey Island vorm AMIGA 500 aufgewachsen. Geheime Superkraft: Schafft es, sich in jedem Videospiel mindestens einmal zu verlaufen - auch in Pong.
Assassin’s Creed Valhalla
Status: Veröffentlicht
Release: 10.11.2020
Nach oben