Eivors Reise geht weiter

Assassin’s Creed Valhalla: Neue Update-Infos & DLC-Teaser-Show geplant

Assassin’s Creed Valhalla
Status: Veröffentlicht
Release: 10.11.2020
Update: 2021-12-13
Spielversion: Assassin's Creed Valhalla 1.4.1

Ubisoft kündigt Title Update 1.4.1 an und nennt erste Inhalte. Außerdem ist für heute Abend eine große Teaser-Show für den nächsten Assassin’s Creed Valhalla-DLC geplant.

FAKTEN

Ubisoft kündigt DLC-Teaser an und nennt erste Update-Details

In einem Blog-Post kündigte Ubisoft letzte Woche Update 1.4.1 für Assassin’s Creed Valhalla an, womit der Grundstein für weitere Inhalte und Updates gelegt werden soll. Nun sind erste Inhalte bekannt, die den Schwierigkeitsgrad des Open World-Abenteuers beliebig verändern lassen. Über Twitter machte der Publisher außerdem eine Teaser-Ankündigung. Der dazugehörige YouTube-Livestream ist für heute Abend um 18 Uhr geplant und soll Spielende über geplante Inhalte zum zweiten Jahr von Assassin’s Creed Valhalla informieren.

Assassin’s Creed Valhalla: Update 1.4.1 bringt neue Modifikatoren

Im Assassin’s Creed-Forum zeigt Ubisoft, welche Gameplay-Modifikatoren Update 1. 4. 1 ins Spiel bringt. Künftig könnt ihr Kampf-, Stealth- und Erkundungsmechaniken ganz nach euren Vorlieben verändern und dadurch das Spiel fordernder oder leichter gestalten. Zudem werden wieder kleinere Bugs gefixt, die Erkundung und Stealth betreffen. Weitere Verbesserungen sollen im kommenden Jahr folgen.

Neue Einstellungen Combat

  • Zielhilfe: Voll, Mäßig, Leicht, Aus
  • Level-Skalierung: Aus, Standard, Konstant, Härter, Alptraumhaft
  • Zeitfenster für Parieren: 400, 650, 800 ms
  • Zeitfenster für Brush with Death: 300, 400, 600 ms
  • Brush with Death-Dauer: 1, 1.5, 2, 2.5 Sekunden

Neue Einstellungen Stealth

  • Garantierte Tötung: Ein / Aus
  • Zeitfenster für das Entkommen nach Erkennung: 0,5, 1, 2 Sekunden
  • Zeitfenster für das Entkommen nach Erkennung beim Zielen: 1, 2, 4 Sekunden
  • Suchdauer: 50, 65, 80 Sekunden
  • Maximale Anzahl von Feinden bei der Suche: 2, 3

Neue Einstellungen Erkundung

  • Anzeige für nahegelegene Gelegenheit: Ein / Aus
  • Icon-Entfernung: Aus / Ein
  • Aussichtspunkt-Synchronisation: Ein / Aus
  • Erkundungsstrahlen (Markierungen): Begrenzt / Voll
  • Ungeführte Ziele (keine Quest-Marker): Aus / Ein

Bugfixes Stealth & Erkundung

  • Die Fälle, in denen NPCs Spieler erkennen konnten, wenn die Sicht zwischen Spieler und NPCs behindert war, wurden verbessert.
  • Die Haltezeit und die Geschwindigkeitsbeschränkung beim Mischen mit Menschenmengen wurden reduziert.
  • Es wurden einige Probleme behoben, die dazu führten, dass Spieler sofort erkannt wurden, obwohl sie nicht hätten erkannt werden sollen.

Assassin’s Creed Valhalla-Update strukturiert Daten neu

Update 1.4.1 werde laut Ubisoft aber vor allem die Spieldateien konsolidieren, was die Leistung optimiere, Ladezeiten verkürze und zu einem verbesserten Streaming von Weltdaten führe. Details der Open World bauen sich auf eurem Bildschirm also schneller auf. Außerdem verkleinere die Datenumstrukturierung die Gesamtgröße von Assassin’s Creed Valhalla auf allen Plattformen.

AC Valhalla-Update: Mit diesen Downloadgrößen müsst ihr rechnen

Die Performanceverbesserungen erfordern allerdings einen kompletten Neu-Download des Hauptspiels. Erweiterungen wie der DLC Die Belagerung von Paris sind nicht betroffen und verbleiben unverändert auf eurer Festplatte.

So wirkt sich das Update auf die Downloadgrößen aus:

Plattform Belegter Speicherplatz nach der Installation von 1.4.1 Eingesparter Speicherplatz:
PC  ca. 77 GB ca. 34 GB
PS4  ca. 75 GBca. 30 GB
PS5  ca. 77 GBca. 13 GB
Xbox One  ca. 63 GBca. 30 GB
Xbox Series S/X  ca. 72 GBca. 44 GB
KONTEXT

Assassin’s Creed Valhalla: Gerüchte um neuen DLC halten sich hartnäckig

Ende Oktober kündigte Ubisoft den Fahrplan für das Jahresende an und veröffentlichte kurz darauf die November-Updates mit dem Asgardsreid-Event und den Gräbern der Gefallenen. Ebenfalls auf dem Plan stand ein nicht näher spezifiziertes Dezember-Update.

Das zeitlich begrenzte Event „Zeit von Asgardsreid“ für Assassin’s Creed Valhalla ist ab sofort verfügbar.
Im November veröffentlichte Ubisoft das Event „Zeit von Asgardsreid“ für Assassin’s Creed Valhalla. © Ubisoft

Gerüchten zufolge soll es sich dabei um einen „Überraschungs-DLC“ handeln, dessen Inhalt möglicherweise morgen während der diesjährigen Game Awards verkündet wird. Vor einigen Monaten traten zudem angebliche Data-Mining-Leaks an die Oberfläche, die auf eine umfassende Erweiterung namens „Dawn of Ragnarök“ hinweisen sollen.

Der bekannte Battlefield- und Call of Duty-Leaker Tom Henderson verkündete in einem Tweet, dass dieser DLC im März 2022 veröffentlicht werde. Die Erweiterung im „God of War-Stil“ wie er sie nennt, soll eine Spieldauer von rund vierzig Stunden haben.

Am 10. Dezember 2021 kündigte Ubisoft via Twitter einen YouTube-Livestream an, der umfassende Neuigkeiten zu Assassin’s Creed Valhalla liefern soll. Im Vorfeld tauchten erneut Leaks auf: Demnach soll die Ankündigung tatsächlich den „Dawn of Ragnarök“-DLC beinhalten. Auf Reddit werden bereits Bilder und weitere angebliche Details aus den Leaks gesammelt, die von einer chinesischen Webseite stammen sollen.

MEINUNG

Ragnarök scheint nicht mehr aufzuhalten

Ubisofts Update-Ankündigung passt wie die Axt aufs Rundschild: Schon seit Monaten halten sich die Gerüchte um neue Inhalte rund um den Weltuntergang in der nordischen Mythologie. Ragnarök zieht am Horizont auf und ich suche händeringend nach einem schützenden Unterstand. Brauchen wir wirklich noch einen weiteren Valhalla-DLC – oder gar zwei?

Auf meiner AC Valhalla-Uhr dürften rund 160 Stunden ticken und ich frage mich immer wieder, wie es so weit kommen konnte. Nach gefühlt 50 Stunden habe ich eigentlich alles gesehen. Die Reise durch Englalalalalaland mit seinen austauschbaren Questreihen und ewig gleichen Aktivitäten wurde immer mehr zur Tortur. Irgendwann rannte ich einfach nur noch auf Autopilot durch die Welt und skippte die drögen Dialoge, nur um das völlig belanglose „Ende“ zu erreichen.

Der Paris-DLC brachte zwar wieder etwas Licht in den angelsächsischen Schatten. Gameplay-technisch war es aber schlicht mehr vom ohnehin schon im Überfluss vorhandenen Gleichen. Liebes Ubisoft, wenn ihr wirklich noch zwei DLCs in dieses uferlose Spiel stecken wollt, dann packt eure Wikinger am Schopf und werft alle Valhalla-Konventionen über Board. Ich will endlich wieder etwas Neues erleben!

Weitere Artikel zu Assassin’s Creed Valhalla:

Josef Erl

Josef Erl

Mit Monkey Island vorm AMIGA 500 aufgewachsen. Geheime Superkraft: Schafft es, sich in jedem Videospiel mindestens einmal zu verlaufen - auch in Pong.
Assassin’s Creed Valhalla
Status: Veröffentlicht
Release: 10.11.2020
Nach oben