Das ist das Endgame

Last Epoch Guide: So findet ihr euch als Einsteiger im Endgame zurecht

Guide
Last Epoch Endgame Guide Titel
Last Epoch Cover
Status: Early Access
Release: 21. Februar 2024

Das Endgame von Last Epoch bietet euch verschiedene Aktivitäten. Welche das genau sind und welche Belohnungen sie bringen, erfahrt ihr in unserem Einsteiger-Guide.

Nachdem ihr die Kampagne von Last Epoch abgeschlossen habt, beginnt das eigentliche Spiel. Das Endgame des ARPGs von Eleventh Hour Games ist vollgepackt mit wertvoller Ausrüstung, gefährlichen Gegnern und schweren Herausforderungen. Derzeit gibt es drei verschiedene Endgame-Aktivitäten: Den Monolith of Fate, die Dungeons und eine Arena mit Rangliste. In diesem Guide geben wir euch eine kurze Übersicht über jede Aktivität, die ihr nach der Kampagne zur Auswahl habt.

Das ist der Monolith of Fate in Last Epoch

Der Monolith of Fate ist das wichtigste Feature im Endgame von Last Epoch. Ihr schaltet ihn in der Zeitleiste am Ende der Zeit nach eurem ersten Besuch frei. Es ist jedoch ratsam, zuerst die Kampagne abzuschließen, da die Gegner auf Stufe 58 beginnen. Jeder Monolith stellt eine alternative Version der Ereignisse dar, die ihr erlebt habt, und enthält mehrere Echos, die ihr abschließen müsst, um Belohnungen zu erhalten.

Außerdem bietet er Boni auf einzigartige Gegenstände und Sets für bestimmte Ausrüstungsgegenstände. So bekommt ihr beispielsweise in einem Monolithen vermehrt Stäbe und in einem anderen Bögen oder andere Waffen. Um euren Build zu verbessern, solltet ihr also bestimmte Monolithen anvisieren, um die benötigten Gegenstände zu erhalten.

Insgesamt gibt es zehn verschiedene Monolithen, zunächst nur in der normalen Version und später auch in der korrumpierten Version. Wenn ihr einen Monolithen startet, habt ihr die Wahl zwischen vielen kleinen Gebieten, den Echos. Diese stellen euch vor unterschiedliche Herausforderungen. Zusätzlich könnt ihr euch aussuchen, welche Belohnungen am Ende eines Echos auf euch warten. Zudem erhöht sich mit jedem abgeschlossenen Echo die Stabilität, die ihr oben in der Monolithen-Übersicht sehen könnt.

Es gibt drei Stabilitätsstufen, die euch jeweils in ein bestimmtes Quest-Echo bringen. Dort müsst ihr in den ersten beiden Gebieten bestimmte Quests erledigen, die zur Geschichte des Monolithen gehören. Das dritte Gebiet ist der finale Bosskampf. Schafft ihr diesen nicht, sinkt eure Stabilität wieder und ihr müsst eventuell weitere Echos abschließen, um den Boss erneut herausfordern zu können.

Habt ihr alle normalen Monolithen abgeschlossen, könnt ihr mit den korrumpierten Monolithen beginnen. Diese stellen das Endgame für die Maximalstufe dar und können durch Erhöhung der Korruption unendlich skalieren. Je schwerer der Monolith ist, desto höher ist natürlich auch die Chance auf hochwertige Beute.

So funktionieren Dungeons

In Last Epoch gibt es drei Dungeons, von denen jeder eine besondere Rolle spielt. Sie eignen sich hervorragend zum Sammeln von Gegenständen, glänzen aber vor allem durch ihre einzigartigen Spielmechaniken, die sich hervorragend in das Endgame einfügen.

  • Temporales Sanktum: Hier stellt ihr legendäre Gegenstände her, indem ihr erhabene und einzigartige Gegenstände des gleichen Typs kombiniert. Je schwieriger der Dungeon ist, desto höher ist die Qualität des einzigartigen Gegenstandes, den ihr für die Herstellung eines legendären Gegenstandes verwenden könnt, und desto besser ist die Beute, die ihr finden könnt.
  • Seelenfeuer-Bastion: In diesem Dungeon trefft ihr auf Gegner, die Feuer- und Nekrotikschaden verursachen. Ihr erhaltet spezielle Schilde, um euch vor diesem Schaden zu schützen, aber ihr könnt immer nur einen benutzen und sie kosten euch die Währung des Dungeons. Spart diese Währung, um am Ende seltene Beute wie erhabene und einzigartige Gegenstände mit legendärem Potenzial zu erhalten.
  • Lichtloses Gehölz: Hier müsst ihr eine Flamme auf eurem Charakter am Leben erhalten, indem ihr Feuer anzündet. Besiegt den Endboss und ihr könnt euer Gold für Truhen und exklusive einzigartige Gegenstände ausgeben. Das macht den Dungeon zu einem großartigen Ort, um überschüssiges Gold auszugeben.

Um einen der Dungeons betreten zu können, müsst ihr jedoch den passenden Schlüssel finden. Diese können zufällig von jedem Gegner fallen gelassen werden, haben aber in der Arena oder in den verschiedenen Monolithen eine erhöhte Drop-Chance. Dort könnt ihr auch gezielt Gebiete abschließen, die euch mit einem Schlüssel belohnen.

Die Arena in Last Epoch bietet eine weltweite Rangliste

In der Arena kämpft ihr gegen endlose Wellen von immer stärkeren Gegnern, bis ihr besiegt seid. Für jede überstandene Welle erhaltet ihr eine bestimmte Punktzahl. Diese wird dann in eine weltweite Rangliste eingetragen, in der ihr eure Fähigkeiten mit denen anderer Spieler vergleichen könnt.

Natürlich gibt es nicht nur Punkte für die Rangliste, sondern auch Erfahrungspunkte. Alle 15 Wellen tauchen außerdem einige Truhen mit wertvollen Gegenständen auf, deren Seltenheit natürlich ebenfalls mit den abgeschlossenen Wellen steigt.

Auch für die Arena benötigt ihr Schlüssel, die ihr auf die gleiche Weise wie die Schlüssel für die verschiedenen Dungeons erhaltet. Wenn ihr möglichst effizient vorgehen wollt, ist der Monolith of Fate eure beste Option. Die Dungeons könnt ihr auch besuchen, um besonders viel Ausrüstung zu bekommen, wobei das Temporale Sanktum besonders wichtig ist, da ihr dort legendäre Gegenstände schmieden könnt.

Unsere Last Epoch Guides für Einsteiger in der Releasewoche

Kevin Link

Kevin Link

Liebt Spiele die besonders fordernd sind. Von Souls-Likes über Rogue-Likes hin zu Hardcore Shootern gibt es kaum Spiele die schwer genug sind. Neben dem Zocken wird an Hardware geschraubt, PCs gebaut und gekocht.
Last Epoch Cover
Status: Early Access
Release: 21. Februar 2024
Guide
Unser Guide liefert die besten Tipps für Tales of Kenzera: Zau, damit ihr im ambitionierten Metroidvania als junger Schamane euren Vater zurück ins Reich der Lebenden bringt.
Guide
Ein Zombie mit Klingenhänden und Irokesenschnitt, blickt den Spielenden in Dead Island 2 mit geneigtem Kopf an. Im Hintergrund ist ein Riesenrad zu sehen.
Guide
Das Halperin Hotel aus Dead Island 2 © Dambuster Studios

Der Guide zum stärksten Schlächter in HELL-A

Nach oben