Die Qual der Wahl

Last Epoch Guide: Alle Klassen erklärt für Einsteiger

Guide
Last Epoch Tipps Einsteiger Klassen Guide Titelbild
Last Epoch Cover
Status: Early Access
Release: 21. Februar 2024

In unserem ersten Guide zum Diablo 4-Konkurrenten Last Epoch verraten wir euch alles Wissenswerte über die fünf verschiedenen Klassen.

Eine der ersten Entscheidungen, die ihr in Last Epoch treffen müsst, ist die Wahl eurer Klasse. Auf den ersten Blick müsst ihr euch nur zwischen den fünf Grundklassen entscheiden, aber ihr solltet auch die Meisterschaften im Auge behalten. Während die Grundklasse die grobe Richtung vorgibt, entscheidet die Meisterschaft, wohin die Reise letztlich geht.

Auch wenn ihr nur eure gewählte Meisterschaft vollständig nutzen könnt, habt ihr die Möglichkeit, einige passive Boni und bis zu zwei aktive Fähigkeiten aus den anderen Meisterschaften zu erhalten. Dieses System macht die Klassenwahl zu einer ersten kleinen Herausforderung, weshalb wir euch in unserem Last Epoch Guide die wichtigsten Informationen sowie einige Tipps an die Hand geben wollen.

Der Wächter in Last Epoch

Beim Wächter handelt es sich um die klassische Nahkampf-Klasse mit schwerer Rüstung. Er kann entweder mit Schild und Waffe mehr Schaden einstecken, mit einer Zweihandwaffe besonders schweren Schaden verursachen oder mit zwei Einhandwaffen schnelle Schläge austeilen. Die Meisterschaften des Wächters sind Leerenritter, Ambosswächter und Paladin.

Als Leerenritter teilt ihr hohen Schaden gegen mehrere Gegner aus, dabei basieren die meisten eurer Angriffe auf der namensgebenden Leerenmagie. Der Ambosswächter ist besonders gut darin den Schaden der Gegner einzustecken, während er Rüstungen oder Schilder beschwört. Mit dem Paladin seid ihr ein Krieger mit heiliger Magie, der sich selbst und andere heilen und stärken kann.

  • Leerenritter: Teilt starken Schaden gegen mehrere Gegner aus. Nutzt Leerenmagie.
  • Ambosswächter: Kann besonders gut Schaden einstecken. Beschwört kämpfende Rüstungen und Schilder.
  • Paladin: Nutzt heilige Magie, um sich selbst und Verbündete zu stärken oder zu heilen.

Die Schurkin und ihre Meisterschaften

Als Schurkin könnt ihr neben den klassischen Nahkampfangriffen eines Meuchelmörders auch auf die erstklassigen Fernkampfangriffe eines Bogenschützen zurückgreifen. Hohe Mobilität gepaart mit starkem Schaden machen die Schurkin zu einer idealen Wahl für euch, wenn ihr auf rasante Action steht. Die Meisterschaften der Schurkin sind die Klingentänzerin, die Scharfschützin und die Falknerin.

Erstere nutzt zwei Einhandwaffen und Täuschung, um schnell Schaden an Gegnern anzurichten. Die Scharfschützin bleibt lieber auf Entfernung und nutzt ihren Bogen. Mit diesem lässt sie Pfeile regnen und durchbohrt jeden Feind, der sich ihr in den Weg stellt. Wählt ihr die Falknerin, begleitet euch fortan ein Falke, zusätzlich nutzt ihr Netze und Fallen sowie den Bogen oder Nahkampfwaffen.

  • Klingentänzerin: Mit zwei Einhandwaffen, fiesen Tricks und hoher Mobilität ausgestattet.
  • Scharfschützin: Verursacht auf Entfernung großen Schaden mit ihrem Bogen.
  • Falknerin: Wird von einem Falken begleitet und nutzt unterschiedliche Gerätschaften und Fallen.

Der Magier in Last Epoch

Die Grundklasse des Magiers bietet in Last Epoch spannende Meisterschaften. Während ihr als Magier mit Kettenblitzen, Eiszaubern und weiteren elementaren Zaubern um euch werft, habt ihr später sogar die Möglichkeit zu einem reinen Nahkämpfer zu werden. Dafür sind natürlich die einzigartigen Meisterschaften verantwortlich. Als Zauberer, bleibt ihr dem normalen Stil eines Magiers treu.

Ihr nutzt Meteore und sogar schwarze Löcher und verursacht mehr Schaden, je teurer der Zauber ist. Die Zauberklinge hingegen verlässt sich auf Nahkampfwaffen und verstärkt ihre Angriffe mit Magie. Da sie trotzdem nur leichte Rüstung nutzt, ist sie jedoch nicht besonders robust. Entscheidet ihr euch für den Runenmeister, verkettet ihr mehrere Zauber, um hinterher durch die Runenbeschwörung einen auf ihnen basierenden Zauber auslöst.

  • Zauberer: Wirkt mächtige Zauber, die euch viel Mana kosten. Je höher die Kosten, desto mehr Schaden.
  • Zauberklinge: Verstärkt seine Waffen mit Magie und teilt so viel Schaden im Nahkampf aus.
  • Runenmeister: Verkettet mehrere Zauber, um dann durch eine Runenbeschwörung besonders starke Magie auszulösen.

Der Primalist und seine Meisterschaften

Ein Primalist nutzt Naturmagie, Begleiter und Formwandlungen. Je nachdem, für welche Meisterschaft ihr euch entscheidet, ändert sich euer Spielstil. Neben den klassischen Nah und Fernkampfoptionen hab ihr, als Primalist auch die Möglichkeit als eine Art Beschwörer zu spielen. Dafür müsst ihr euch für den Tiermeister entscheiden, denn er kann Bären, Raptoren, Säbelzahntiger und Skorpione beschwören und für sich kämpfen lassen.

Als Schamane verlässt du dich auf starke Naturmagie und Totems, um Schaden anzurichten. Der Druide hingegen vermischt all die Fähigkeiten der anderen Meisterschaften und bringt noch eigene mit sich. Mit ihm könnt ihr andere Wesen beschwören, eure Form verändern und Gegner mit Naturmagie an der Bewegung hindern.

  • Tiermeister: Ihr spezialisiert euch auf die Beschwörung von Kreaturen, die euch im Kampf unterstützen.
  • Schamane: Mit mächtigen Erdrutschen und Lawinen teilt ihr starken magischen Schaden aus.
  • Druide: Seine Spezialität ist die Formwandlung, er kann aber auch andere Magie nutzen und Baumwesen beschwören.

Die Akolythin in Last Epoch

Auch die Akolythin ist eine Nutzerin von Magie, jedoch spezialisiert sie sich mehr auf die dunklen Künste. So beschwört ihr mit ihr Skelette, verflucht Gegner, entzieht Lebensenergie oder verursacht einfach magischen Schaden durch Schattenmagie. Die erste Meisterschaft der Akolythin ist die Nekromantin, mit ihr beschwört ihr nicht nur Skelette, sondern auch Gespenster und andere Abscheulichkeiten.

Als Lich hingegen schreckt ihr nicht davor zurück, eure eigene Lebensenergie für starke Zauber zu nutzen und euch in eine lebensentziehende Schnittergestalt zu verwandeln. Entscheidet ihr euch für die Hexenmeisterin, verflucht ihr eure Gegner und belegt sie mit mächtigen Schwächungszaubern, um sie auf kurz oder lang dahinzuraffen.

  • Nekromantin: Ihr beschwört allerlei untote Wesen und lasst sie für euch kämpfen.
  • Lich: Nutzt eigene Lebensenergie, um mächtige Zauber zu verwenden. Kann sich in einen Schnitter verwandeln.
  • Hexenmeisterin: Belegt ihre Gegner mit Flüchen, um sie zu schwächen oder zu vernichten.

Unsere Last Epoch Guides für Einsteiger in der Releasewoche

Kevin Link

Kevin Link

Liebt Spiele die besonders fordernd sind. Von Souls-Likes über Rogue-Likes hin zu Hardcore Shootern gibt es kaum Spiele die schwer genug sind. Neben dem Zocken wird an Hardware geschraubt, PCs gebaut und gekocht.
Last Epoch Cover
Status: Early Access
Release: 21. Februar 2024
Guide
Unser Guide liefert die besten Tipps für Tales of Kenzera: Zau, damit ihr im ambitionierten Metroidvania als junger Schamane euren Vater zurück ins Reich der Lebenden bringt.
Guide
Ein Zombie mit Klingenhänden und Irokesenschnitt, blickt den Spielenden in Dead Island 2 mit geneigtem Kopf an. Im Hintergrund ist ein Riesenrad zu sehen.
Guide
Das Halperin Hotel aus Dead Island 2 © Dambuster Studios

Der Guide zum stärksten Schlächter in HELL-A

Nach oben