Empfehlung für Genre-Fans

Diesen neuen Sci-Fi-Shooter für PlayStation und Xbox solltet ihr euch nicht entgehen lassen

Ein Screenshot aus System Shock Remake zeigt einen Kampfroboter mit grünem Gesicht.

Das Kultspiel ist zurück: Das originalgetreue System Shock Remake bringt den Sci-Fi-Klassiker von 1994 jetzt auch auf die Konsolen und ist ein Muss für Genre-Fans.

FAKTEN

Das von Nightdive Studios entwickelte Remake des Sci-Fi-Kulthits System Shock von 1994 ist jetzt weltweit für PlayStation 4 und 5, Xbox One sowie Series X/S erhältlich. Für den PC erschien die Neuauflage des klassischen Shooters bereits im vergangenen Jahr.

Das Remake kombiniert das Gameplay des Originalspiels mit neuer HD-Grafik, aktualisierter Steuerung, einem überarbeiteten Interface sowie neuen Sounds und Musik. Nightdive Studios arbeitete eng mit vielen Mitgliedern des ursprünglichen System Shock-Teams zusammen, darunter Terri Brosius, die Originalstimme der legendären Antagonistin SHODAN.

Die Konsolenversion bietet zudem zahlreiche Verbesserungen, darunter ein überarbeitetes Ende, eine optionale weibliche Hauptfigur, ein Wegpunktsystem für den einfachen Schwierigkeitsgrad, überarbeitete Kämpfe und ein aktualisiertes Balancing. Auf PlayStation 5 und Xbox Series X läuft das Spiel in bis zu 4K mit 60FPS.

System Shock ist ab sofort digital für PlayStation und Xbox erhältlich. Für Fans und Sammler gibt es zudem eine physische Version für die Current-Gen-Konsolen.

KONTEXT

System Shock: Ein Meilenstein des Immersive-Sim-Genres

System Shock wurde ursprünglich 1994 von Looking Glass Technologies entwickelt, gilt als Vorläufer des Immersive-Sim-Genres und beeinflusste das Design vieler späterer Spiele wie Deus Ex und BioShock.

Die Handlung spielt im Jahr 2072 und folgt einem namenlosen Hacker an Bord der Raumstation Citadel Station. Ihr müsst die KI SHODAN bekämpfen, die die Kontrolle übernommen hat und die Menschheit auslöschen will. Dazu gilt es, Rätsel zu lösen, Gegner zu bekämpfen und Ausrüstung zu sammeln.

System Shock wurde für seine detaillierte Spielwelt, komplexe Handlung und herausfordernden Gameplay-Elemente gelobt. Trotz positiver Kritiken war es kein kommerzieller Erfolg, behielt aber eine treue Fangemeinde. Der Nachfolger System Shock 2 erschien 1999.

MEINUNG

Empfehlung: Ein lohnendes Spielerlebnis für Genre-Fans

Ich hatte bereits die Gelegenheit, die Version für die Xbox Series X vorab zu testen. Dort läuft System Shock flüssig und dank dynamischer Auflösungsskalierung mit durchweg hervorragender Bildqualität. Das gerade mal vierköpfige Portierungsteam hat also ganze Arbeit geleistet. Auch spielerisch ist die Neuauflage von System Shock ein rundes Erlebnis.

Die Kernmechaniken des Sci-Fi-Klassikers bleiben allesamt erhalten, wurden aber sinnvoll überarbeitet. Dadurch spielt sich das 30 Jahre alte Spiel auch heute noch tadellos. Wer Shooter nur ungern mit Controllern spielt, kann System Shock übrigens auch auf Konsolen mit Maus und Tastatur spielen.

Hattet ihr bisher keine Berührungspunkte mit der System Shock-Reihe, solltet ihr euch allerdings bewusst sein, dass euch dieses Spiel viel abverlangt. Sowohl die Shooter-Passagen als auch die Rätsel sind durchaus knackig. Die Raumstation Citadel Station und der Kampf gegen die KI Shodan sind die Mühe allerdings wert. Wen das jetzt abschreckt – keine Sorge. Es gibt zu Spielbeginn gleich mehrere Regler, an denen ihr die Schwierigkeit von Rätseln, Kämpfen und mehr individuell anpassen könnt.

  • Klare Empfehlung für Genre-Fans!

Quelle: Pressemitteilung

Nach oben