Ein holpriger Start

Destiny 2: The Final Shape bekommt kurz nach Release negatives Feedback

Der neue DLC The Final Shape hat einen etwas holprigen Start und bekommt schlechte Bewertungen.

Der neue DLC „The Final Shape“ für Destiny 2 hat bereits kurz nach dem gestrigen Release viele negative Bewertungen erhalten. Wir sagen euch, warum.

FAKTEN

Mit dem neuen DLC „The Final Shape“ für Destiny 2 ist am 4. Juni die lang erwartete Erweiterung für den MMO-Shooter erschienen. Kurz nach der Veröffentlichung sah es zunächst so aus, als würden die neuen Inhalte gut ankommen – doch das änderte sich über Nacht schlagartig.

Auf Steam sind die Bewertungen nach aktuellem Stand „Größtenteils negativ“. Schaut man in die Kommentare, war es einigen Spieler:innen unmöglich, das Spiel überhaupt auszutesten. Besonders häufig wurden lange Wartezeiten und Serverprobleme genannt. Einige mussten das Spiel sogar neu installieren, um überhaupt Zugang zu erhalten.

Auch Bungie selbst hat vor wenigen Stunden bekannt gegeben, dass sie sich mehrerer Fehlermeldungen bewusst sind und bereits an einer Lösung arbeiten.

KONTEXT

The Final Shape: Verbesserungsbedarf nach Release

Destiny 2: The Final Shape wurde gestern Abend veröffentlicht und bringt eine Menge neuer Inhalte mit sich. Mit dabei ist eine neue Subklasse namens „Prismatic“ und die Fähigkeit „Transcendence“, mit der ihr einen Granaten- und Waffenschadensbonus erhaltet.

Um mehr Einblicke rund um das Spiel zu geben, hat Bungie vor einigen Tagen zwei ViDocs auf Youtube hochgeladen. In den Videos findet ihr interessante Hintergrundinformationen und wie das Thema Licht und Schatten perfekt umgesetzt wurde.

Da der DLC „The Final Shape“ einer der größten DLCs ist, haben wir hier noch einmal alle Infos zur Downloadgröße auf PC und Konsole zusammengefasst.

Quelle: Bungie, Steam

Ilona Frank

Ilona Frank

Fühlt sich in der Welt von Horror, Adventure und Jump n' Run am wohlsten. Würde sich wünschen, dass es auch im echten Leben Trophäen für Alltagssituationen gibt.
Nach oben