Gut vorbereitet ist halb gewonnen

Call of Duty: Modern Warfare 3 Multiplayer-Tipps – So werdet ihr schnell besser

Guide
16 Multiplayer-Karten aus dem ersten Modern Warfare 3 von 2011 - darunter der Klassiker "Terminal" - wurden für das aktuelle MW III optisch deutlich aufgebrezelt. © Sledgehammer Games / Activision
Cover-Bild von Call of Duty: Modern Warfare 3
Status: Veröffentlicht
Release: 10.11.2023
Spielversion: 1.0.34.0

Der Call of Duty: Modern Warfare 3 Multiplayer-Modus hat in diesem Jahr einiges zu bieten. Wir verraten euch essenzielle Tipps, wie ihr in Mehrspieler-Partien erfolgreicher spielt und mehr Abschüsse erzielt.

In diesem Multiplayer-Guide zu Call of Duty: Modern Warfare 3 erfahrt ihr:

  • wie ihr euch mithilfe von Bots ideal auf alle Multiplayer-Modi vorbereitet
  • warum der Wechsel zu Punktserien-Belohnungen von großem Vorteil sein kann
  • welche Spieleinstellungen ihr unbedingt prüfen und anpassen solltet
  • wie euch Taktikarte, Killcam und die richtige Ausrüstung helfen, euer Spiel zu verbessern

Call of Duty: Modern Warfare 3 bietet zwar nicht die überzeugendste Kampagne der Seriengeschichte, wohl aber einen sehr gelungenen Mehrspieler-Modus. In diesem Feature skizzieren wir allgemeingültige Tipps, damit ihr im Multiplayer die Oberhand behaltet.

Trainiert zunächst in privaten Matches mit Bots

Wer sich gerade erst an den Mehrspieler-Modus von Call of Duty: Modern Warfare 3 herantastet, könnte in der Anfangsphase aufgrund der vielen, teils sehr geübten Online-Spieler einiges an Enttäuschungen erleben. Wann man dann auch die Karten und Spielmodi noch nicht so gut kennt, ist Frust vorprogrammiert.

Bestes Gegenmittel: Übt zunächst einmal in aller Ruhe in einem privaten Match mit KI-gesteuerten Bots und belasst deren Schwierigkeitsgrad auf der voreingestellten Stufe Rekrut. Sobald ihr bereit für eine größere Herausforderung seid, könnt ihr den Skill der Bots dann immer weiter steigern.

Zur Auswahl stehen noch die Schwierigkeitsstufen Normal, Söldner und Veteran. Wollt ihr euch mit Bots unterschiedlicher Talentstufen duellieren, dann wählt unter Schwierigkeit die Option „Gemischt“.

Erfolgsgefühle vorprogrammiert: Bots auf der Stufe Rekrut sind in der Anfangsphase die idealen Multiplayer-Gegner. © Sledgehammer Games / Activision
Erfolgsgefühle vorprogrammiert: Bots auf der Stufe Rekrut sind in der Anfangsphase die idealen Gegner. © Sledgehammer Games / Activision

Um ein Match gegen Bots anzulegen, wechselt ihr zunächst zurück ins Hauptmenü. Navigiert dort dann auf den dritten, vertikal angeordneten Reiter. Er zeigt Captain Price mit hochgeklapptem Nachtsichtgerät und dem Schriftzug Modern Warfare III darunter. Wechselt jetzt ganz nach rechts, selektiert die Option „Privates Spiel“ und erstellt eines.

Anschließend könnt ihr den beiden Teams über das Plus-Zeichen oben rechts Bots hinzufügen. Die Namen der Bots wie zum Beispiel Aldogan, Tan, Sullivan oder Visconti sind vorgegeben und können nicht geändert werden. Über den Optionspunkt Spiel-Setup unten links im Bild passt ihr Spielmodi, Karte und Spielregeln euren Vorlieben an.

Wechselt zum Test auf Punktserien-Belohnungen

Auch in Call of Duty: Modern Warfare 3 erhaltet ihr für mehrere erfolgreiche Abschüsse – ohne dazwischen zu sterben – sogenannte Abschussserien-Belohnungen. Gelingen euch beispielsweise fünf erfolgreiche Kills, erhaltet ihr im Gegenzug Zugriff auf die Konterdrohne.

Wer nun allerdings pro Match in der Regel nicht so viele Abschüsse generiert und sich eher darauf konzentriert, Punkte durch das Abschließen von Missionszielen zu sammeln, sollte zu den sogenannten Punktserien umschalten.

  • Wichtig: Auch mit dieser Einstellung erzielt ihr für erfolgreiche Abschüsse natürlich weiterhin Punkte – 125, um genau zu sein.
Der Wechsel auf Punktserien-Belohnungen (unten links im Bild) lohnt sich vor allem für Spieler, die gezielt Kartenpunkte einnehmen, Verteidigungsanlagen hochziehen und auf vergleichbare Art und Weise XP sammeln. © Sledgehammer Games / Activision
Der Wechsel auf Punktserien-Belohnungen (unten links im Bild) lohnt sich vor allem für Spieler, die gezielt Kartenpunkte einnehmen, Verteidigungsanlagen hochziehen und auf vergleichbare Art und Weise XP sammeln. © Sledgehammer Games / Activision

Die recht gut versteckte Funktion findet ihr wie folgt: Wechselt zunächst mit der RB-Taste (bzw. R1 auf PlayStation) zum Reiter Waffen. Öffnet dort den Menüpunkt Abschussserien und drückt im nun folgenden Menü die RT-Taste (bzw. R2 auf PlayStation), sodass sich der Schalter nach rechts schiebt.

In der folgenden Übersicht sehr ihr, wie viele Abschüsse bzw. Punkte nötig sind, um die einzelnen Belohnungen zu aktivieren. Zudem seht ihr, welche Belohnungen erst ab einem bestimmten Rang freigeschaltet werden.

Modern Warfare 3 Multiplayer: Übersicht Punkteserien-Belohnungen

Abschussserien-BelohnungFunktionsweise der Abschussserien-BelohnungBenötigte AbschüsseBenötigte PunkteFreischaltung ab
DrohneAufklärerdrohne, die feindliche Positionen auf der Minikarte anzeigt.4 Abschüsse500direkt verfügbar
Moskito-DrohneExplosive Drohne, die um das Gebiet kreist, von dem sie eingesetzt wurde. Geht im Sturzflug auf Feinde, die sie entdeckt, und sprengt sie.4 Abschüsse500Stufe 23
Boden-Luft-GeschützStartet einen gezielten Raketenschlag gegen Fluggeräte.4 Abschüsse500Stufe 35
BombendrohneEine ferngesteuerte Drohne, an der ein C4-Sprengsatz angebracht ist.4 Abschüsse500Stufe 25
Wächter-SKEine strahlenförmige, nicht tödliche tödliche Waffe zur Bereichsabwehr. Feinde, die in den Strahl kommen, erleiden ähnliche Effekte wie durch eine Betäubungsgranate: reduziertes Bewegungstempo, verschwommene Sicht und entferntes Interface5 Abschüsse
625direkt verfügbar
VorräteFordert zufällige Abschussserien-Vorräte bei eurer Position an.5 Abschüsse625Stufe 25
KonterdrohneEine Drohne, die alle feindlichen Minikarten stört.5 Abschüsse625Stufe 32
PräzisionsluftschlagErlaubt das Anfordern von Twist-Jet, die einen Präzisionsluftschag entlang des bestmöglichen Pfads ausführen.6 Abschüsse750direkt verfügbar
Cluster-MineWerfbares Objekt, das mehrere kleine Minen in der unmittelbaren Umgebung abfeuert.6 Abschüsse750Stufe 25
MarschflugkörperMarschflugkörper mit Boost-Funktion
6 Abschüsse750Stufe 46
FernlenkgeschützAutomatisches Geschütz, das nach Feinden in der Nähe sucht und Brandprojektile abfeuert.7 Abschüsse
875direkt verfügbar
MörserschlagSignal für mehrere Wellen von Mörserschlägen auf eine Position.7 Abschüsse
875Stufe 25
Aerosol-LuftschlagEin Jet-Trio, das strategische Luftsprengsätze auf bestimmte Ziele abfeuert.7 Abschüsse
875direkt verfügbar
Juggernaut-AufklärungJuggernaut-Aufklärungsrüstung aus einem Vorratspaket. Der Anzug ist mit einem Radar ausgestattet, das Feinde in der Nähe anzeigt. Enthält einen Einsatzschild, eine Haymaker und eine Rauchgranate.8 Abschüsse1000Stufe 26
Wheelson-HSFerngesteuertes Amphibien-Fahrzeug mit Automatik-Geschütz-Funktion.8 Abschüsse1000Stufe 25
ÜberwachungsheliEin Begleithelikopter überwacht eure Postion und pingt feindliche Positionen in der Nähe an, bevor er sie angreift.8 Abschüsse1000direkt verfügbar
VTOL-JetSenkrechtstarter-Jet, der zwei Präzisionsbomben abfeuert. Dreht dann um und überwacht eine von euch gewählte Position.10 Abschüsse1250Stufe 25
NotfallabwurfFordert drei zufällige Abschussserien-Vorräte an eurer Postion an.10 Abschüsse1250Stufe 25
BombenteppichBomber, der entlang seines Pfads einen lange Reihe von Sprengsätzen abwirft.10 Abschüsse1250Stufe 49
Verbesserte DrohneOrbitaldrohne, die nicht anvisiert werden kann und die Richtung des Feindes auf der Minikarte in Echtzeit anzeigt.12 Abschüsse1500Stufe 25
HelikopterschützeMit einem Geschütz und Luft-Boden-Raketen bewaffneter Angriffshelikopter.12 Abschüsse1500Stufe 41
KampfflugzeugEin schweres Angriffs-Kampfflugzeug mit einer lasergesteuerten Rakete sowie den üblichen 40 mm und 25 mm Kanonen.12 Abschüsse1500Stufe 25
JuggernautJuggernaut-Angriffsausrüstung aus Vorräten. Die Minigun bleibt liegen, wenn der Juggernaut stirbt.15 Abschüsse1875Stufe 25

Prägt euch das Layout der jeweils aktuellen Karte ein

Call of Duty: Modern Warfare 3 bietet zum Start insgesamt 16 reguläre Multiplayer-Karten, drei Karten für großangelegte Schlachten und eine besonders große Karte für den Kriegsmodus. Sie alle gut zu kennen, ist der Schlüssel für dauerhaften Multiplayer-Erfolg.

Doch wie geht man anfangs am besten vor? Unser Ratschlag: Schaut öfter mal auf die Taktikkarte. Denn hier seht ihr das Layout der aktuellen Map aus der Vogelperspektive und erhaltet obendrein eine Einteilung in Planquadrate, was das gezielte Auffinden bestimmter Orte vereinfacht.

Ein regelmäßiger Blick auf die Taktikkarte hilft, die einzelnen Level-Layouts zu lernen. © Sledgehammer Games / Activision
Ein regelmäßiger Blick auf die Taktikkarte hilft, die einzelnen Level-Layouts zu lernen. © Sledgehammer Games / Activision

Kombiniert mit der Ping-Funktion (D-Pad oben) ist es hiermit ein Leichtes, Teammitglieder schnell auf wichtige Kartenpunkte hinzuweisen – auch wenn sie weit weg von eurer aktuellen Position liegen. Sollen bereits gesetzte Pings gelöscht werden, müsst ihr einfach nur kurz den rechten Stick hineindrücken.

Da die Taktikkarte stets auch immer die Positionen eurer Kameraden anzeigt, seht ihr zudem, wo diese nach einem Ableben wieder die Map „betreten“. Beobachtet dies eine Weile und ihr kennt die Wiedereinstiegspunkte der aktuellen Karte wie eure Westentasche. Häufig lässt sich dieses Wissen dann nutzen, um auch dem Feind eine Falle zu stellen.

Bleibt zunächst in den Außenbereichen einer Karte

Wer sich als Genre-Neuling häufig in den zentralen Bereichen einer Karte aufhält, läuft viel schneller Gefahr, abgeschossen zu werden. Ganz einfach, weil sich in diesen Bereichen meist besonders viele Spieler tummeln und man daher auch viel eher ins Kreuzfeuer gerät.

Sicherer unterwegs seid ihr, wenn ihr euch eher in den Randbereichen einer Map aufhaltet. Hier ist zum einen weniger los. Zum anderen könnt ihr euch hier viel einfacher so positionieren, dass ihr große Teile der natürlichen Levelgrenzen im Rücken habt.

Modern Warfare 3 Multiplayer: Optimiert eure Einstellungen

Call of Duty: Modern Warfare 3 bietet einen riesigen Fundus an Einstellungsmöglichkeiten im Hinblick auf Steuerung, Grafik, Sound und Interface. Folgende Optionen solltet ihr unbedingt überprüfen, um eure Multiplayer-Performance zu steigern:

Form der Minikarte

Um in einer laufenden Partie möglichst viel von der Minimap zu sehen, solltet ihr nicht die runde, sondern die quadratische Kartenform wählen. Die dazugehörige Einstellung findet ihr im Menü Interface → HUD. 

Welt-Bewegungsunschärfe

Die simulierte Bewegungsunschärfe ist standardmäßig aktiviert. Das Ergebnis fühlt sich zwar realistischer an, kann euch jedoch beim präzisen Zielen behindern. Hinzu kommt, dass selbst erstellte Screenshots dadurch ziemlich verschmiert wirken.

Daher empfehlen wir, die Bewegungsunschärfe im Menü Grafik → Nachbearbeitung probeweise zu deaktivieren. Sollte euch das allgemeine Bildrauschen stören, dann regelt zudem das Bildrauschen auf den Wert 0,10 oder schaltet es komplett ab. Den Regler findet ihr ebenfalls im Menü Nachbearbeitung.

Sichtfeld

Die Bildbreite- und höhe ist zunächst auf den Wert 80 eingestellt. Regelt ihr diesen Wert nun allerdings nach oben, habt ihr im Kampf eine deutlich bessere Übersicht, insbesondere an den Rändern des Bildschirms. Ihr seht also tendenziell früher, wenn Feinde links und rechts auf euch zustürmen oder euch auf einem hohen Balkon lauernde Heckenschützen ins Visier nehmen.

Wir raten zu einem Sichtfeldwert von etwa 100 bis 110. Letztlich spielt hier aber natürlich auch eure persönliche Präferenz eine wichtige Rolle. Obacht: Liegt der Wert im Maximalbereich, kann dies gelegentlich zu Artefaktbildung führen. Achtet außerdem darauf, dass im Submenü „Zielvorrichtungs-Sichtfeld“ die Option „Beeinflusst“ gewählt ist.

Analogstick-Sensitivität

Die horizontale als auch vertikale Empfindlichkeit der Analogstick ist standardmäßig auf den Wert 4 voreingestellt. Vielfach ist das jedoch etwas zu niedrig, um sich bewegende Ziele zuverlässig im Fadenkreuz zu beachten. Wie gut ihr ein Ziel im Auge behalten könnt, testet ihr am besten in einer privaten Partie mit mehreren Bots, die in eurem Team kämpfen. Wir haben sehr gut Ergebnisse mit dem Sensitivitäts-Wert 6 erzielt.

Dieser Screenshot wurde mit einer Sichtfeld-Einstellung von 100 Grad vorgenommen. An das Plus an Übersicht hat man sich schnell gewöhnt und will es dann nicht mehr missen. © Sledgehammer Games / Activision
Dieser Screenshot wurde mit einer Sichtfeld-Einstellung von 100 Grad vorgenommen. An das Plus an Übersicht an den Bildrändern hat man sich schnell gewöhnt und will es dann nicht mehr missen. © Sledgehammer Games / Activision

Server-Latenz

Die Latenz gibt die an, wie viel Zeit ein Datenpaket (in Millisekunden) von euch bis zum Server und zurück benötigt. Je höher dieser Wert ausfällt, desto ruckeliger ist eure Spielerfahrung. Standardmäßig zeigt Modern Warfare 3 die Latenz nicht an, weshalb Probleme meist erst dann auffallen, wenn es tatsächlich ruckelt.

Ist euch eine besonders niedrige Latenz wichtig, dann geht ins Menü „Interface“ und aktiviert dort unter „Telemetrie“ das Einblenden der Server-Latenz. Stellt ihr nun fest, dass eure Werte ständig massiv schwanken, könnt ihr der Ursache früher auf den Grund gehen.

Ein guter Weg, die Latenz zu minimieren, besteht darin, die Konsole per LAN-Kabel mit dem Router zu verbinden oder euer WLAN-Netzwerk auf WiFi 6 umzurüsten. Die PS5 unterstützt den neuen Standard bereits, moderne Gaming-PCs in der Regel ebenfalls.

Modern Warfare 3 Multiplayer: Lernt aus den Wiederholungen der Killcam

Jedes Mal, wenn ihr selbst getroffen werdet, zeigt euch Call of Duty: Modern Warfare 3 eine kurze Killcam-Einblendung. Nutzt dieses Replay, um zu analysieren, von wo aus und mit welcher Waffe euch ein Feind ausgeschaltet hat.

Speziell im Duell mit menschlichen Spielern wird man so schnell auf besonders beliebte Camper-Hotspots aufmerksam. Kennt ihr diese Verstecke, könnt ihr euch gezielt an sie heranschleichen, sie mit Granaten beharken oder dort absichtlich Sprengsätze platzieren.

Behaltet Minimap im Auge – aber auch die Umgebung

Im Vergleich zum Modern Warfare 2 hat Slegehammer Games am dritten Teil zahlreiche kleine, aber wichtige Gameplay-Änderungen vorgenommen. Nicht nur kehrt die Möglichkeit zurück, in der Lobby über die jeweils nächste Karte abzustimmen, sondern auch ein wichtiges Minimap-Feature.

Gemeint ist die Tatsache, das Spieler, die eine schallgedämpfte Waffe abfeuern, nun auf der Minimap wieder kurzzeitig als roter Punkt angezeigt werden. 

Wie früher: Sobald Gegner in Modern Warfare 3 ihre Waffe abfeuern, werden sie zusätzlich als roter Punkt auf der Minimap angezeigt. © Sledgehammer Games / Activision
Wie früher: Sobald Gegner in Modern Warfare 3 ihre Waffe abfeuern, werden sie als roter Punkt auf der Minimap angezeigt. Feindpositionen grob zu orten, ist damit deutlich einfacher. © Sledgehammer Games / Activision

Während ihr spielt, solltet ihr daher stets ein wachsames Auge auf die Minimap haben, um Gegnern auf diese Weise schneller zu orten. Doch Vorsicht: Teils nutzen feindliche Spieler diese Mechanik auch aus, um andere bewusst an eine Position zu locken und ihnen dann eine Falle zu stellen.

Stur roten Punkten auf der Minimap hinterher zu rennen, hat außerdem noch einen anderen Nachteil: Ihr lauft Gefahr, das eigentliche Geschehen teils aus den Augen zu verlieren. Gewöhnt euch daher an, in regelmäßigen Abständen nur kurz auf die Minimap zu linsen und euch dann direkt wieder voll auf das Geschehen in der Bildmitte zu konzentrieren. 

  • Profi-Tipp: Schalldämpfer unterdrücken nicht nur den Geräuschpegel einer Waffe, sondern verhindern auch, dass ihr beim Feuern auf der Minimap als roter Punkt erscheint. Ein verdammt gutes Upgrade für die beliebten Sturmgewehre ist zum Beispiel der Shadowstrike-Schalldämpfer, zumal er die Präzision leicht steigert und keine Nachteile mit sich bringt. Bei Pistolen bietet sich der HMRES-MOD-Schalldämpfer XS an, da er sich nur leicht auf den Rückstoß auswirkt.
Der Shadowstrike-Schalldämper ist für Einsteiger ideal, da er keine Nachteile mit sich bringt. © Sledgehammer Games / Activision
Der Shadowstrike-Schalldämper ist für Einsteiger ideal, da er keine Nachteile mit sich bringt. © Sledgehammer Games / Activision

Modern Warfare 3 Multiplayer: Wählt die richtige Ausrüstung

Kleider machen Leute. Dieses Sprichwort gilt in Call of Duty: Modern Warfare 3 ganz besonders. Denn mit dem richtigen Rüstzeug habt ihr in vielerlei Hinsicht Vorteile. Im Folgenden skizzieren wir vier Ausrüstungsobjekte, die euch sehr gute Dienste leisten werden:

  • Meisterschützenhandschuhe: Diese Handschuhe reduzieren das Zittern und Zurückzucken beim Einsatz der Zielvorrichtung, was sich letztendlich sehr positiv auf eure Präzision auswirkt. Ab Stufe 25 verfügbar.
  • Verdeckte Sneaker. Dieses Paar Schuhe unterdrückt eure Schrittgeräusche. Gegner hören also nicht, wenn ihr beispielsweise von hinten auf sie losstürmt oder seitlich an ihnen vorbeirennt. Nicht nur für Leisetreter überaus praktisch! Ab Stufe 25 verfügbar.
  • Ghost T/V-Tarnung: Mit diesem Umhang werdet ihr sprichwörtlich zum Geist. Denn er verhindert, dass ihr beim Bewegen durch Drohnen, feindliche Radarquellen und Herzschlagsensoren erkannt werdet. Wird ab Stufe 25 freigeschaltet.
  • Sprengkommando-Weste: Tragt ihr diese Weste, sorgt sie dafür, dass eure Primär- und Taktikausrüstung alle 25 Sekunden wieder aufgefüllt wird. Führt ihr also beispielsweise ein STIM mit euch und und setzt es ein, erhaltet ihr bereits nach 25 Sekunden ein weiteres. Hinzu kommt, dass ihr Primär-Ausrüstung in doppelter Ausführung mitnehmen dürft, also zum Beispiel zwei Splittergranaten, zwei Claymore-Annäherungsminen usw. Wird ab Stufe 30 freigeschaltet.

Weitere Guides & Artikel

Sönke Siemens

Sönke Siemens

Liebt Action-Abenteuer, Ego-Shooter, Echtzeit- und Rundenstrategie sowie alles, was mit dem Thema VR zu tun hat. Podcastet für Games Insider (www.spielejournalist.de), probiert gerne neue Hardware aus und erkundet die Welt, wann immer sich eine Möglichkeit dazu bietet.
Cover-Bild von Call of Duty: Modern Warfare 3
Status: Veröffentlicht
Release: 10.11.2023
Guide
Pengullet gehört zum Element Wasser und liefert euch Palsaft in Palworld.

Palsaft für mehr Zufriedenheit

Guide
Nightingale Tipps Guide
Guide
Pals bei der Arbeit im Lager. Sie stellen Munition, Waffen und Nahrung her.

Ein Geheimnis kann noch gelüftet werden

Nach oben