REDkit für Witcher 3

The Witcher 3 erhält noch diesen Monat REDkit Mod-Support

Yennefer von Vengerberg aus dem Spiel The Witcher 3 in einer alten Burg. REDKit Titelbild

CD Projekt Red kündigt für diesen Monat die Veröffentlichung des umfangreichen Mod-Editors REDkit an. Damit wird das Modden von The Witcher 3 noch einfacher.

FAKTEN

CD Projekt Red hat angekündigt, dass der offizielle REDkit Mod-Support für The Witcher 3: Wild Hunt für PC am 21. Mai 2024 veröffentlicht wird. Der umfangreiche Mod-Editor ermöglicht es Spieler:innen, auf einfache Weise eigene Inhalte für das Spiel zu erstellen, indem sie Zugriff auf offizielle Assets erhalten.

REDkit war bereits als Early Access verfügbar, aber die Vollversion ermöglicht es allen, benutzerdefinierte Quests, Schauplätze und mehr zu erstellen. Damit soll dem neun Jahre alten Spiel noch mehr Leben eingehaucht werden. Der Editor wird kostenlos über Steam, den Epic Games Store und GOG für alle Besitzer:innen des Spiels verfügbar sein. Er bleibt jedoch PC-exklusiv.

CD Projekt Red kündigte REDkit bereits im November 2023 an und versprach, dass Spieler:innen damit ihre eigenen Erlebnisse im Spiel erschaffen können, indem sie etwas völlig Neues entwickeln oder bestehende Quests und Inhalte bearbeiten.

The Witcher 3 erhielt im Dezember 2022 ein Update für PlayStation 5 und Xbox Series X, wird aber ansonsten keine weiteren offiziellen Inhalte erhalten, da sich CD Projekt auf eine Vielzahl anderer anstehender Projekte konzentriert.

KONTEXT

Weitere spannende Neuigkeiten für Witcher-Fans

Neben dem REDkit Mod-Support für The Witcher 3 gibt es noch weitere interessante Entwicklungen rund um das Witcher-Franchise. So arbeitet Fools Theory derzeit an einem Remake des ersten Witcher-Spiels, das einige veraltete Mechaniken überarbeiten, den Kern des Spiels aber beibehalten soll.

Das mit Spannung erwartete nächste Hauptspiel der Reihe, Codename Polaris, ist ebenfalls in Entwicklung, wird aber frühestens 2025 erscheinen. Ebenso sind zwei weitere Witcher-Spiele in Arbeit, darunter ein Multiplayer-Ableger.

Während für das Remake von The Witcher 1 noch kein konkreter Erscheinungstermin bekannt ist, wird es wohl erst nach dem neuen Teil der Reihe erscheinen. Technisch werden alle Titel, an denen CD Projekt Red derzeit arbeitet, auf der Unreal Engine 5 basieren.

Quelle: The Witcher on X

Kevin Link

Kevin Link

Liebt Spiele die besonders fordernd sind. Von Souls-Likes über Rogue-Likes hin zu Hardcore Shootern gibt es kaum Spiele die schwer genug sind. Neben dem Zocken wird an Hardware geschraubt, PCs gebaut und gekocht.

Ultimatives Tierzähmungs-Abenteuer

Nach oben