Vampire aufgepasst!

Neuer Hype - V Rising erlebt großen Spieler-Ansturm mit Version 1.0

V Rising verbucht hohe Spielerzahlen nach der Early Access Phase.

Der Vampir-Survival-Hit V Rising hat mit der Version 1.0 und dem Verlassen der Early Access zahlreiche Spieler:innen zurückgeholt.

FAKTEN

Gestern ist V Rising aus dem Early Access in die Version 1.0 gewechselt. Durch den Wechsel kamen auch neue Spieler:innen dazu. Schon 2022 hatte das Spiel einen regelrechten Ansturm und einen Peak von fast 156k Spieler:innen gleichzeitig. Zwei Jahre später lag die Zahl der Spieler:innen jedoch im unteren Tausenderbereich.

Mit dem Verlassen der Early Access erlebt das Vampir-RPG nun einen regelrechten Boom. Fast 80k Spieler:innen spielen aktuell den Survival-Hit. Das liegt unter anderem an den neuen Bossen und dem neuen Gebiet „Mortium“.

Die meisten Spieler:innen sind positiv überrascht und freuen sich über die Neuerungen. Auch die Steam-Rezensionen können sich sehen lassen. Mit über 70.000 Bewertungen ist das Spiel als „sehr positiv“ eingestuft.

KONTEXT

V Rising wagt den Schritt aus dem Early Access

Mit der Version 1.0 hat V Rising nicht nur den Early Access verlassen, sondern auch viele Neuerungen erhalten. Neben den V-Blood-Bossen gibt es neue Waffen, Ausrüstung und Magieverbesserungen. Bis zum 22. Mai könnt ihr außerdem 10 Prozent sparen, sodass das Spiel auf Steam aktuell nur 31,49 Euro kostet. Wir haben das Vampir-RPG noch einmal in der Quellenangabe verlinkt.

Auch 7 Days to Die verlässt in wenigen Wochen den Early Access und könnte sich ebenfalls über einen ähnlichen Erfolg freuen. Das Survival-Spiel war fast 12 Jahre im Early Access.

Quelle: V Rising, Steam News

Ilona Frank

Ilona Frank

Fühlt sich in der Welt von Horror, Adventure und Jump n' Run am wohlsten. Würde sich wünschen, dass es auch im echten Leben Trophäen für Alltagssituationen gibt.

Ultimatives Tierzähmungs-Abenteuer

Nach oben