Alle Infos zur Spieldauer

Ghost of Tsushima Spielzeit: So lange fesselt die malerische Open World

Guide
Samurai Jin wandert mit einem Strohhut über eine bunte Blumenwiese an einem sonnigen Tag im Videospiel Ghost of Tsushima.

Wir verraten euch, wie viel Spielzeit ihr in die epische Samurai-Open-World von Ghost of Tsushima: Director’s Cut investieren könnt.

Mit Ghost of Tsushima lieferte Entwickler Sucker Punch ein detailreiches Samurai-Epos für PS4 und PS5 ab, das am 16. Mai endlich auch auf dem PC startet. Neben einer packenden Geschichte wartet eine umfangreiche Open World darauf, erkundet zu werden. Wir geben euch einen Überblick über die Spielzeit des Hauptspiels sowie der erweiterten Director’s Cut-Version und dem Multiplayer-Modus „Legends“.

FAKTEN

Ghost of Tsushima Spielzeit: Mit diesem Umfang müsst ihr rechnen

Je nachdem, wie intensiv ihr euch mit Ghost of Tsushima auseinandersetzt, variiert die Spielzeit des Action-Adventures beträchtlich:

  • Hauptstory: Die Erzählung rund um Protagonist Jin Sakai umfasst drei Akte. Wer sich auf die Kernhandlung fokussiert und Nebenmissionen außen vor lässt, benötigt zwischen 20 und 25 Stunden.
  • Hauptstory & Nebenaufgaben: Ghost of Tsushima bietet 61 optionale Missionen an. Erledigt ihr diese zusätzlich zur Kampagne, landet ihr bei etwa 50 Stunden Spielzeit.
  • Hundert-Prozent-Abschluss: Wer in jeden Winkel der Insel vordringt, nach allen Collectibles sucht und die vielen Beschäftigungsmöglichkeiten wie heiße Quellen, Schreine oder Fuchsstatuen ausreizt, kann auch jenseits der 60-Stunden-Marke noch viel Zeit in Tsushima verbringen.

Ghost of Tsushima: Iki Island & Legends– so viel Spielzeit steckt in den DLCs

Neben dem Hauptspiel steckt auch der Story-DLC Iki Island im Director’s Cut von Ghost of Tsushima. Auch hier könnt ihr nochmal einige Stunden investieren:

  • Hauptstory: Die zusätzliche Geschichte des DLCs dürfte euch rund 5 Stunden fesseln, wenn ihr keine Nebenaufgaben mitnehmt.
  • Hauptstory & Nebenaufgaben: Schließt ihr auch alle Nebenaufgaben des DLCs ab, verdoppelt sich die Spielzeit auf knapp 10 Stunden.
  • Hundert-Prozent-Abschluss: Bis zu 15 Stunden dürft ihr einplanen, wenn ihr Hauptstory, alle Nebenaufgaben und alle Collectibles abgrasen möchtet.

Möchtet ihr das Gameplay von Ghost of Tsushima auch gemeinsam mit Freunden erleben, schaut euch den Mehrspieler-Modus „Legends“ an, der euch locker bis zu 40 Spielstunden bei Laune hält.

KONTEXT

Erweiterung & Technik-Update im Director’s Cut

Mit dem Director’s Cut erschien im August 2021 eine erweiterte Fassung des Spiels, die auch den Story-DLC um die Iki-Insel und den Multiplayer-Modus „Legends“ enthielt. Diese überarbeitete Version von Ghost of Tsushima veröffentlicht Sucker Punch nun auch via Steam für den PC.

Schon Besitzer:innen einer PS5 profitierten beim Director’s Cut von technischen Verbesserungen. Neben einer 4K-Auflösung, HDR und schärferen Texturen glänzt diese Version mit 3D-Audio und den haptischen Funktionen des DualSense-Controllers.

Für die PC-Version verbesserte Sucker Punch unter anderem die Bildrate und erweiterte die Grafikoptionen. So wird Ghost of Tsushima auf dem PC auch für die Auflösungen 21:9 und 32:9 optimiert. Eine Auflösung von 48:9 für drei Monitore wird ebenfalls unterstützt.

Im Optionsmenü werden euch die Upscaler Nvidia DLSS 3 und AMD FSR 3 zur Verfügung stehen. Beide kommen mit Frame-Generierung. Auch ein Hochskalieren mit Intel XeSS wird vom Entwickler unterstützt.

Weitere Guides & Artikel zu Ghost of Tsushima

Ultimatives Tierzähmungs-Abenteuer

Nach oben