Die Ratten kommen!

A Plague Tale: Requiem Tipps – Alles zu Crafting, Skills & Alchemie

Guide
In diesem ultimativen Guide zu A Plague Tale: Requiem geben wir Tipps zu Crafting, Ausrüstung und Fähigkeiten.
Das Cover des Videospiels A Plague Tale: Requiem
Status: Veröffentlicht
Release: 18.10.2022
Spielversion: A Plague Tale: Requiem Ver. 1.002

In diesem Guide zu A Plague Tale: Requiem geben wir Tipps zur Ausrüstung, dem Erlernen der Fertigkeiten, dem Crafting-System, Waffen und Alchemie.

In diesem Guide zu A Plague Tale: Requiem erklären wir

  • Welche Tipps und Tricks euch das Spiel einfacher machen
  • Wie das Crafting-System funktioniert
  • Welche Fertigkeiten Amicia erlernt
  • Welche Fähigkeiten die einzelnen Begleiter haben
  • Wie ihr gut vorbereitet in den Kampf geht

A Plague Tale: Requiem von Asobo Studio ist bereits der zweite Teil der Geschichte rund um die Geschwister Amicia und Hugo im Frankreich des 14. Jahrhunderts. Dabei sind sowohl das Crafting-System als auch die Fähigkeiten der einzelnen Charaktere deutlich umfangreicher geworden. Mit einer Spielzeit von etwa 16 Stunden dürft ihr euch auf jede Menge Unterhaltung und Neuheiten freuen.

Mehr Guides zu A Plague Tale: Requiem

Wir geben euch die besten Tipps mit auf den Weg und zeigen, weshalb ihr das Crafting System beherrschen solltet und wann ihr die Fähigkeiten der Begleiter richtig einsetzt.

A Plague Tale: Requiem – die wichtigsten Tipps & Tricks

  • Der richtige Einsatz von „Echo“

In Kapitel 5 erlernt Hugo seine Fähigkeit „Echo“. Beachtet, dass ihr diese nicht nutzen könnt, während ihr euch unter einem Tisch oder Karren versteckt. Auch an Orten, an denen keine Ratten sind, kann Hugo „Echo“ nicht einsetzen.

  • Sammelt alle Materialien

Findet ihr Zutaten in den Kisten und euer Inventar ist bereits voll, stellt Feuer, Teer oder andere alchemistische Munition her, um wieder Platz für neue Materialien zu machen.

    Versucht, wenn möglich, an den Wachen vorbeizuschleichen, bis ihr ausreichend Rüstung, Waffen und Fähigkeiten gesammelt habt. Gerade Gegner mit schwerer Rüstung können in den ersten Kapiteln und einzig mit Schleuder bewaffnet nur schwer getötet werden.

      Beim Aufwerten von Schleuder, Alchemie, Ausrüstung und Co. empfiehlt es sich, frühzeitig das Inventar auszubauen, um mehr Zutaten tragen zu können. In A Plague Tale: Requiem beinhalten insbesondere die großen Sammeltruhen viele nützliche Materialien.

        Nutzt die eingesammelten Messer möglichst selten, um Gegner auszuschalten. Ihr benötigt sie zum Aufbrechen einiger Werkbänke. Sobald ihr das Reisewerkzeug freigeschaltet habt, könnt ihr auch ohne Werkbank eure Ausrüstung verbessern.

        A Plague Tale: Requiem Tipps – Crafting-System im Überblick

        Im Spiel stehen euch immer wieder Werkbänke zur Verfügung. Einige von ihnen sind frei zugänglich, andere müssen mit einem Messer aufgebrochen werden. An der Werkbank könnt ihr Schleuder, Alchemie, Ausrüstung und Werkzeuge verbessern und euch so das Spiel erleichtern. Welche Materialien ihr dafür benötigt und welche Vorteile ihr durch die Aufwertungen bekommt, lest ihr in folgender Tabelle.

        Um im Kampf stärker zu sein, kann das Crafting-System zum Verbessern der Ausrüstung genutzt werden.
        Ihr könnt eure Waffen, euer Inventar und eure Ausrüstung an einer Werkbank mit den passenden Materialien verbessern. © Asobo Studio / S4G
        GegenstandNutzenMaterialien
        SchleuderWeiche Schnur: Amicia macht durch die Schleuder weniger Lärm.1 x Werkzeug, 20 x Stück
        SchleuderDoppelhalterung: Amicia kann zwei Mal schießen, bevor sie nachladen muss.2 x Werkzeug, 65 x Stück
        SchleuderVerlängerte Schnur: Geschossene Steine betäuben den Gegner länger.3 x Werkzeug, 90 x Stück
        Armbrust (ab Kapitel 5)Flexibler Wurfarm: Amicia kann Bolzen schneller nachladen.1 x Werkzeug, 40 x Stück
        Armbrust (ab Kapitel 5)Großer Köcher: Amicia kann nun mehr Bolzen gleichzeitig tragen.2 x Werkzeug, 55 x Stück
        Armbrust (ab Kapitel 5)Verstärkte Bolzen: Bolzen können nun aus Leichen zurückgewonnen werden.3 x Werkzeug, 80 x Stück
        AlchemieGeheimtaschen: Durch neue Taschen kann Amicia mehr Munition tragen.1 x Werkzeug, 30 x Stück
        AlchemieStarkes Feuer: Gegner können mit einem Topf voll Ignifer getötet werden.2 x Werkzeug, 65 x Stück
        AlchemieInstabile Reaktion: Odoris tötet nun in Kontakt mit Feuer eure Gegner.3 x Werkzeug, 80 x Stück
        AusrüstungRinggürtel: Amicia kann einen Topf mehr tragen.1 x Werkzeug, 30 x Stück
        AusrüstungUnerschöpfliche Tasche: Amicia kann nun mehr Zutaten tragen.2 x Werkzeug, 60 x Stück
        AusrüstungGürtelhüllen: Amicia kann mehr Messer und Pyrit tragen.3 x Werkzeug, 85 x Stück
        WerkzeugVerwertungswerkzeug: Töpfe, Messer, Pyrit und Bolzen können zerlegt werden.1 x Werkzeug, 30 x Stück
        WerkzeugReisewerkzeug: Amicia kann ihre Ausrüstung ohne Werkbank verbessern.2 x Werkzeug, 55 x Stück
        WerkzeugBruchfestes Werkzeug: Ausrüstung kann kostenlos verbessert werden.3 x Werkzeug, 90 x Stück

          A Plague Tale: Requiem Tipps – Fertigkeiten von Amicia

          Amicia lernt im Laufe der Kapitel immer mehr Fertigkeiten, die sie besser kämpfen oder schleichen lassen. Die Fertigkeiten verteilen sich auf Bewusstsein, Angriff und Raffinesse. Wann ihr die nächste Stufe erreicht, hängt davon ab, wie ihr das Spiel spielt. Gelingt euch beispielsweise das Vorbeischleichen jedes Mal ohne Zwischenfälle, entwickelt Amicia schnell in stärkeres Bewusstsein.

          Ihr könnt in A Plague Tale: Requiem Bewusstsein, Angriff und Raffinesse verbessern.
          Amicias Fertigkeiten verbessern sich abhängig von eurem Spielstil und den verwendeten Werkzeugen. © Asobo Studio / S4G

          Bewusstsein

            FertigkeitAuswirkung
            LeichtfüßigkeitAmicia ist deutlich leiser und wird weniger entdeckt.
            GewandheitAmicia hat einen verbesserten Gleichgewichtssinn und kann sich geduckt schneller bewegen.
            WurftechnikDie Körperhaltung wird verbessert und Amicia wirft Objekte weiter.
            MesserstecherinGerüstete Gegner können jetzt mit einem Messer von hinten erstochen werden.

            Angriff

              FertigkeitAuswirkung
              Gezielter StoßAmicia kann Gegner im Nahkampf in Ratten oder Feuer stoßen.
              ErholungAmicia bleibt nach gegnerischen Treffern ruhig und erholt sich schneller.
              Schneller TodGegner können schneller und leiser mit der Schleuder erdrosselt werden.
              Flinke FingerWaffen können durch mehr Geschicklichkeit schneller nachgeladen werden.

              Raffinesse

                FertigkeitAuswirkung
                AlchemiewissenAlchemistische Munition kann schneller hergestellt werden.
                VerwertungBei der Herstellung kann Amicia ab sofort eine Zutat einsparen.
                MaterialspaltungDurch mehr Sorgfältigkeit erhält Amicia Materialien bei der Herstellung von Munition zurück.
                ReinproduktDurch mehr Perfektion kann Amicia ab sofort eine Munition mehr herstellen.

                A Plague Tale: Requiem Tipps – Begleiter und ihre Fähigkeiten

                Im Laufe von A Plague Tale: Requiem begleiten euch immer wieder Personen, die verschiedene Fähigkeiten mitbringen. Ihr könnt auf diese zugreifen und euch so das Schleichen, Verstecken und Kämpfen erleichtern.

                Hugo

                Hugo lernt in Kapitel 5 eine Verbindung zu den Ratten herzustellen. Dadurch kann er die Umrisse von nahestehenden Wachen sehen. Während ihr die Fähigkeit „Echo“ einsetzt, verlangsamt sich die Zeit im Spiel deutlich. Ab Kapitel 6 lernt Hugo zudem, die Ratten zu beherrschen. Er kann einen Schwarm Ratten auswählen und so Wachen, die ohne Licht oder Fackel unterwegs sind, ausschalten.

                  Hugo bekommt in A Plague Tale Requiem neue Fähigkeiten, die er im Kampf verwenden kann.
                  Hugo erhält in A Plague Tale: Requiem gleich zwei neue Fähigkeiten. Er kann Ratten steuern und Gegner durch Wände sehen. © Asobo Studio / S4G

                  Lucas

                  Lucas begleitet euch in den ersten Kapiteln und hilft, mit seinem alchemistischen Wissen Munition herzustellen.

                    Lucas und Amicia erkunden in A Plague Tale: Requiem die ersten Kapitel gemeinsam.
                    Lucas hilft euch dabei, alchemistische Munition herzustellen und sich so gegen Ratten und Wachen zu wehren. © Asobo Studio / S4G

                    Arnaud

                    Arnaud begleitet euch hauptsächlich in Kapitel 7. Ihr könnt ihn aufgrund seiner Stärke dafür nutzen, Wachen mit starker Rüstung auszuschalten. Doch Vorsicht – der Kampf lockt auch umliegende Wachen an und Arnaud kann dabei sterben. Möchtet ihr unentdeckt bleiben, solltet ihr ihn nur im Notfall einsetzen.

                      Arnaud ist Soldat und hilft euch dabei zur Insel La Cuna zu kommen.
                      Eine Abmachung mit Arnaud sorgt dafür, dass ihr in A Plague Tale: Requiem zur Insel La Cuna kommt. © Asobo Studio / S4G

                      Sophia

                      Auf der Insel La Cuna begleitet euch Sophia. Sie kann durch ihr Prisma dafür sorgen, dass Gegner durch die Spiegelung abgelenkt werden. Trockene Gräser könnt ihr anzünden. Der Rauch lenkt Wachen ab. Feuerstellen dienen bereits aus der Ferne als Lichtquelle im Kampf gegen Ratten.

                        Sophia, Hugo und Amicia kämpfen über mehrere Kapitel Seite an Seite.
                        Sophia ist eine Freundin von Arnaud und begleitet euch über mehrere Kapitel. Mit ihren Fähigkeiten könnt ihr Gegner ablenken. © Asobo Studio / S4G

                        A Plague Tale: Requiem Tipps – Waffen und Ausrüstung

                        Waffen und Ausrüstung spielen in A Plague Tale: Requiem eine wichtige Rolle und sind deutlich umfangreicher als noch im Vorgänger. Während ihr zu Beginn des Spiels nur mit der Schleuder bewaffnet seid, kommen im Laufe der Kapitel auch schwerere Geschütze dazu. Wir zeigen euch, welche Waffen es gibt und welche Vorteile jede einzelne von ihnen hat.

                        Schleuder für den schnellen Einsatz

                        Die Schleuder erhaltet ihr zeitnah zu Beginn des Spiels. Die Standard-Munition Steine könnt ihr unbegrenzt nutzen. Beachtet jedoch, dass ihr damit nur Gegner ohne Helm ausschalten könnt. Zusätzlich müsst ihr euch zum Abschießen hinstellen und werdet schneller entdeckt. In Kombination mit Lucas Alchemie können Effekte wie Ignifer verstärkt werden. Schießt ihr Teer ins Feuer, brennt es heftiger oder explodiert.

                        Hand für die leise Ablenkung

                        Steine können auch mit der Hand auf umliegende Objekte geworfen werden, um Wachen abzulenken. Der Vorteil ist, dass der Wurf mit der Hand keine Geräusche verursacht und ihr nicht aus eurem Versteck hervorkommen müsst.

                        Töpfe als Kampf- und Ablenkungsmittel

                        Töpfe findet ihr meist auf alten Holzkisten oder in unscheinbaren Ecken. Zu Beginn des Spiels könnt ihr nur einen Topf tragen. Durch zusätzliche Ringgürtel, die ihr an der Werkbank freischaltet, könnt ihr weitere tragen. Die Porzellantöpfe dienen nicht nur als Ablenkung, sie lassen sich auch mit Ignifer, Teer oder anderen Tränken kombinieren und werden so zur tödlichen Waffe. Der Vorteil gegenüber der Schleuder ist, dass Töpfe für Flächenschaden sorgen und gleich mehrere Gegner getroffen werden.

                        Armbrust gegen schwere Gegner

                        In Kapitel 5 erhaltet ihr nach der Bootsfahrt die Armbrust. Sie eignet sich insbesondere gegen starke und gerüstete Gegner. Da Bolzen jedoch vergleichsweise selten sind, sollte die Armbrust sparsam eingesetzt werden. In Kombination mit Feuer dient die Armbrust in dunklen Höhlen als Lichtquelle. Hierfür wird der Bolzen auf eine umliegende Holzoberfläche geschossen. Landet der Bolzen auf Holzoberflächen, kann er anschließend wieder eingesammelt werden.

                        Messer für Werkbänke und Notfälle

                        In A Plague Tale: Requiem findet ihr immer wieder Messer, die euch im Notfall das Leben retten. Auch Gegner mit stärkerer Rüstung könnt ihr damit hinterrücks töten. Beachtet, dass die Messer auch zum Öffnen verschlossener Werkbänke benötigt werden und bei jedem Einsatz kaputtgehen. Versucht also sparsam beim Verbrauch zu sein.

                        Alchemie in Kombination mit Waffen

                        Um die einzelnen Waffen zu verstärken, bringt euch Lucas bei, wie ihr Materialien zu wertvollen Alchemietränken verarbeitet. In der folgenden Liste findet ihr alle Kombinationen und welche Zutaten ihr dafür benötigt.

                        A Plague Tale: Requiem Tipps – Richtig kämpfen

                        Die Kampfmechanik in A Plague Tale: Requiem ist meist selbsterklärend. Zudem gibt euch das Spiel Hinweise, wie ihr neu erlernte Munition anwenden könnt. Dennoch solltet ihr nicht direkt ins Geschehen stürmen und euren Angriff gut vorbereiten.

                        Viele Gegner geschickt umgehen

                        Immer wieder trefft ihr während der Erkundung auf große Schlachtfelder, die von Wachen eingenommen wurden. Es gibt meist mehrere Wege, die euch ans Ziel bringen, sodass ihr euch zuerst einen Überblick verschaffen solltet. Einige der Wachen tragen keinen Helm, sind jedoch mit Speer und Bogen bewaffnet – andere tragen schwere Rüstung oder werfen Feuer.

                        Amicia und Lucas schleichen in A Plague Tale Requiem am Gebäude entlang.
                        Die Konfrontation ist nicht immer die beste Lösung, sodass ihr bei vielen Gegnern lieber vorbeischleichen solltet. © Asobo Studio / S4G

                        Sind es zu viele Gegner, schleicht an den Wachen vorbei und vermeidet eine Konfrontation. Einzelne Soldaten, die außer Reichweite ihrer Kollegen stehen, könnt ihr unbemerkt mit der Schleuder töten. Dadurch gewinnt ihr mehr Bewegungsspielraum und mindert die Gefahr, entdeckt zu werden.

                        Schwere Rüstungen nur mit passenden Waffen angreifen

                        Ihr trefft bereits ziemlich früh auf schwer bewaffnete Wachen (Helm, Schild, Rüstung), bei denen eure Schleuder keine Wirkung zeigt. Mit Attacken auf diese Gegner solltet ihr warten, bis ihr die Armbrust vom Boot bekommt. Sobald euch Lucas Ignifer und Teer beibringt und ihr Töpfe mit der Munition kombinieren könnt, ist auch ein tödlicher Angriff ohne Armbrust möglich. Habt ihr Amicias Fertigkeit „Messerstecherin“ erhalten, können gerüstete Gegner sogar hinterrücks mit dem Messer erstochen werden.

                        Verstecken, nachdem ihr entdeckt wurdet

                        Wurdet ihr entdeckt, bedeutet das nicht unbedingt, dass ihr in die Konfrontation gehen müsst. Je nachdem wie das Schlachtfeld aufgebaut ist, reicht es, wenn ihr außer Sichtweite der Wachen rennt und euch weit genug in trockenem Gras oder unter einem Tisch versteckt. Haben euch die Gegner verloren, wechselt das Symbol von Rot auf Orange. Doch Vorsicht – eure Gegner sind in Alarmbereitschaft und suchen jeden Winkel der Umgebung ab.

                        Amicia und Hugo verstecken sich in A Plague Tale: Requiem unter einem Karren.
                        Ist das Schlachtfeld sehr groß, könnt ihr euch auch, nachdem ihr entdeckt wurdet, verstecken. © Asobo Studio / S4G

                        Konter und Messer nur im Notfall nutzen

                        Wurdet ihr entdeckt und von einer Wache gepackt, gibt euch die Funktion „Kontern“ einen letzten Ausweg. Amicia schlägt dem Gegner hierbei ins Gesicht und betäubt ihn für einige Sekunden. Nutzt den Moment und flüchtet oder versucht etwas Abstand zwischen euch und die Wache zu bringen. Achtet darauf, dass ihr nun verletzt seid und jeder weitere Treffe Amicias Tod bedeutet.

                        Munition gezielt einsetzen

                        Die alchemistische Munition ist in A Plague Tale: Requiem ein wichtiges Hilfsmittel, um Gegner gezielt auszuschalten. Doch gerade Töpfe verursachen in Kombination mit Ignifer einen Flächenbrand, der auch auf euch übergehen kann. Möchtet ihr einen Gegner mit einem solchen Topf schwächen oder sogar töten, achtet auf den gelben Kreis am Boden. Der zeigt an, welcher Bereich von der Munition getroffen wird. Steht ihr ebenfalls in dem Kreis oder ist der Gegner zu nah, fangt auch ihr Feuer.

                        Ratten mit Pyrit vertreiben

                        Bevor Lucas euch verlässt, bringt er euch weiteres alchemistisches Geheimnis bei: Im Kampf gegen die Ratten kann Pyrit euer letzter Ausweg sein. Befindet ihr euch außerhalb einer Lichtquelle und werdet ihr von Rattenschwärmen angegriffen, taucht eine Art „Notfall-Taste“ auf. Es entsteht eine in Feuer getränkte Peitsche, mit der ihr einige Sekunden durch die Tiere laufen könnt, ohne verletzt zu werden. Beachtet jedoch, dass der Effekt nur kurz anhält und ihr eine weitere Lichtquelle in der Nähe haben solltet.

                        Munition kombinieren und verstärken

                        Obwohl Ignifer, Odoris und Co. bereits für sich viel Kraft haben, können Kombinationen verschiedener Munitionsarten Effekte weiter verstärken. Tränkt ihr einen Gegner beispielsweise in Teer, ist er dank der klebrigen Masse kurzzeitig bewegungsunfähig. Schleudert ihr Ignifer hinterher, entzündet sich der Teer, löst einen Flächenbrand aus und tötet Gegner sofort.

                        Ähnlich verhält es sich bei Ignifer und Odoris. Das Zusammenspiel beider Munitionsarten löst eine Explosion aus, die auch stark gerüstete Gegner schwächt oder tötet.

                        Weitere Artikel & Guides

                        Ilona Frank

                        Ilona Frank

                        Fühlt sich in der Welt von Horror, Adventure und Jump n' Run am wohlsten. Würde sich wünschen, dass es auch im echten Leben Trophäen für Alltagssituationen gibt.
                        Das Cover des Videospiels A Plague Tale: Requiem
                        Status: Veröffentlicht
                        Release: 18.10.2022
                        Guide
                        Ein Pal, dass in Palworld gestreichelt wird.

                        So haltet ihr eure Pals bei Laune

                        Guide
                        Last Epoch Einsteiger Guide Fähigkeiten Talente
                        Guide
                        Palworld Übersicht

                        Unsere Palworld Übersichtsseite

                        Guide
                        Der Pal-Boss Mammorest in Palworld im Kampf.

                        So schaltet ihr antike Technologie frei

                        Guide
                        Last Epoch Tipps Einsteiger Klassen Guide Titelbild
                        Guide
                        Viele verschiedenen Pals im Eisgebiet in Palworld.

                        Gold soweit das Auge reicht

                        Nach oben