So überlebt Leon länger - garantiert

Resident Evil 4 Remake Tipps: So gelingt der perfekte Einstieg

Guide
Mit seinem Kampfmesser kann Leon im Resident Evil 4 Remake so ziemlich jeden Angriff kontern.
Das Cover von Resident Evil 4 Remake zeigt Leon S. Kennedy, den Schriftzug und eine dunkle Gestalt.
Status: Veröffentlicht
Release: 24.03.2023

In diesem Guide zeigen wir euch praktische Tipps für Resident Evil 4 Remake, die euch helfen, im furchteinflößenden Horror-Dorf zu überleben.

In diesem Tipps-Guide zum Resident Evil 4 Remake erfahrt ihr:

  • Mit welchen Strategien ihr Kämpfe gegen Standardgegner meistert
  • Was ihr beim Schleichen beachten solltet
  • Wie ihr Schätze möglichst gewinnbringend verkauft
  • In welche Upgrades ihr in den ersten Stunden unbedingt investieren solltet

In diesem Guide zeigen wir euch praktische Tipps für Resident Evil 4 Remake, die euch helfen, im furchteinflößenden Spanien-Setting des Spiels die Oberhand zu behalten. Mehr als 18 Jahre nach dem Erscheinen der Ursprungsfassung für GameCube spendiert Capcom Resident Evil 4 eine spektakuläre Neuauflage. Mit unglaublich viel Liebe zum Detail, sinnvollen Gameplay-Verbesserungen und geschickten Story-Anpassungen wird darin eines der nervenaufreibendsten Kapitel aus dem Resident-Evil-Universum zu neuem Leben erweckt.

Kontert Nahkampfangriffe – wenn es Sinn macht

Mit der Neuauflage von Resident Evil 4 führen die Entwickler eine Kontermechanik ein. Drückt ihr, während ein Gegner zum Angriff ausholt, die L1-Taste, pariert Leon die Attacke und bringt den Widersacher dadurch ins Taumeln. Im Anschluss eröffnet sich ein kurzes Zeitfenster, in dem ihr – ohne Gegenwehr befürchten zu müssen – mit weiteren Angriffen nachsetzen könnt.

Hämmert auf die L1- bzw. LB-Taste, sobald der Kettensägen-Ganado zum Todesstoß ausholt. Der Konter zehrt jedoch ernsthaft an der Haltbarkeit von Leons Messers.
Hämmert auf die L1- bzw. LB-Taste, sobald der Kettensägen-Ganado zum Todesstoß ausholt. Der Konter zehrt jedoch ernsthaft an der Haltbarkeit von Leons Messers. © Capcom / S4G

Das Timing spielt hierbei zwar schon eine Rolle, allerdings hat das Spiel kein Problem damit, wenn ihr mehrfach hintereinander auf die L1-Taste tippt. Wichtig ist nur, dass ihr es tut, während sich der Feind noch in der Angriffsanimation befindet. Nicht vergessen: Das Kontermanöver lässt sich bei sehr vielen Gegnern anwenden. Selbst der Kettensägen-Ganado, dem ihr zum ersten Mal auf dem Dorfplatz in Kapitel 1 von Resident Evil 4 (Lösung) begegnet, hat einem gut getimten Konter nichts entgegenzusetzen. 

Bedenkt allerdings, dass Konter gegen besonders starke Feinde der Haltbarkeit eurer Waffen spürbar zusetzen. Wer beispielsweise kontinuierlich Kettensägen-Angriffe pariert, muss sich nicht wundern, wenn das Kampfmesser kurz darauf zerbricht. Defekte Klingen lassen sich zwar beim Händler reparieren, bei Totalschäden werden dafür aber meist vierstellige Summen fällig.

Resident Evil 4 Remake Tipps: Nutzt Fallen im Kampf

Im Resident Evil 4 Remake trefft ihr immer wieder auf verwinkelte Areale, in denen ihr es mit einer Fülle von Feinden zu tun bekommt. Kämpfe in solchen Abschnitten sind meist besonders fordernd und zehren an euren Munitionsreserven – und Nerven. Umso wichtiger ist es, explosive Fässer, entschärfte Sprengfallen, noch aktive Bärenfallen, baumelnden Laternen und dergleichen in eure Taktik einzubinden.

Bärenfallen könnt ihr mittels Beschuss oder Messerangriff entschärfen. Oft lohnt es sich jedoch dies nicht zu tun, damit Feinde hineintappen. Während sie sich dann zu befreien versuchen, könnt ihr sie ohne große Gegenwehr ausschalten.
Bärenfallen könnt ihr mittels Beschuss oder Messerangriff entschärfen. Oft lohnt es sich jedoch dies nicht zu tun, damit Feinde hineintappen. Während sie sich dann zu befreien versuchen, könnt ihr sie ohne große Gegenwehr ausschalten. © Capcom / S4G

Am besten klappt das, wenn ihr die Position solcher Fallen erst einmal auf leisen Sohlen auskundschaftet. Überlegt euch anschließend eine Laufroute, die eure Verfolger – sobald sie auf euch aufmerksam wurden – an den verschiedenen Fallen vorbeilotst. Obacht: Haltet ausreichend Abstand zu Fässern oder Sprengfallen, bevor ihr sie durch Beschuss zur Explosion bringt. Im Idealfall lasst ihr Explosivobjekte zudem erst dann hochgehen, wenn sich zwei, besser noch drei oder vier Gegner in ihrer Nähe befinden.

  • Tipp: Wer Fallen lieber entfernt, als sie taktisch in den Kampf einzubinden, muss dazu in vielen Fällen keine kostbare Munition aufwenden. Bei Sprengfallen etwa reicht es, wenn ihr euch vorsichtig anschleicht. Sobald die Kreuz- bzw. A-Taste eingeblendet wird, könnt ihr den Stolperdraht dann manuell entfernen. Die Sprengladung selbst ist danach übrigens weiter verwendbar und explodiert, wenn sie von einem Projektil getroffen wird. Bärenfallen wiederum schnappen auch zu, wenn ihr mit dem Messer auf den Auslöser stecht.

Verinnerlicht das Trefferzonen-Verhalten der Ganados

Alle Gegner im Resident Evil 4 Remake verfügen über ein ausgeklügeltes Trefferzonen-System. Schießt ihr bei regulären Ganados beispielsweise mit der Pistole auf die Beine, sacken sie meist nach einigen Treffern kurz zusammen und werden deutlich langsamer. Häufig verursacht diese Art von Beschuss zudem Taumeln, was durch zwei nach unten zeigende Dreiecke über dem Kopf des Betroffenen signalisiert wird.

Präzise Headshots schalten Gegner entweder aus oder bringen sie in Taumeln. Der Rest erledigt ihr munitionssparend mit dem Kampfmesser.
Präzise Headshots schalten Gegner entweder aus oder bringen sie in Taumeln. Den Rest erledigt ihr munitionssparend mit dem Kampfmesser. © Capcom / S4G

Ist ein Gegner ins Taumeln geraten, dann rennt schnell hin, drückt die X-Taste und Leon setzt mit einem Roundhouse-Kick nach. Praktisch: Stehen weitere Feinde in der Nähe des taumelnden Ganados, dann werden auch sie von Leons Kick zu Boden geschmettert. Habt ihr euch in eine Sackgasse manövriert, erweist sich dieser Move meist als hilfreicher Befreiungsschlag – sofern ihr anschließend direkt flüchtet.  

Ihr seid mit einem Dynamitstangen werfenden Feind konfrontiert? Dann schießt direkt auf den Sprengstoff in seiner Hand und freut euch über den großen Knall. Allerdings aus ein paar Metern Entfernung, um nicht selbst von der mächtigen Detonation mitgerissen zu werden. Aber auch Kopftreffer führen im Resident Evil 4 Remake zügig zum Erfolg. Dies gilt insbesondere dann, wenn ihr sie mit einer großkalibrigen Waffe wie etwa der Schrotflinte auf kurze Distanz landet.

  • Tipp: Liegt ein Ganado am Boden, ist weiterhin Vorsicht geboten – insbesondere wenn sein Körper zu zucken beginnt. Dann könnt ihr davon ausgehen, dass dieser Gegner kurz darauf in die Schlacht zurückkehrt. Bestes Gegenmittel. Zügig nähern, warten, bis ein Messerangriffs-Indikator erscheint und dann mit R2 bzw. RT zustechen.

Resident Evil 4 Remake Tipps: Ihr braucht eine Pause? Dann wechselt ins Inventar!

Die Kämpfe im Resident Evil 4 Remake können streckenweise ziemlich hektisch werden. Wollt ihr kurz durchschnaufen, dann wechselt ins Inventar. Die Action wird dadurch vollständig pausiert und ihr könnt euch in Ruhe heilen und mit bedacht eine für die Situation passende Waffe ausrüsten. Bevor ihr zurück zum Spielgeschehen wechselt, solltet ihr zudem einen Blick auf die Karte werfen. Denn dort seht ihr auf einen Blick, wo sich in eurer Umgebung Munition und anderer Kampf-relevanter Loot befindet. Steht ihr kurz davor, in die Enge getrieben zu werden, arbeitet ihr mithilfe der Karte zudem fix einen Fluchtplan aus.

Nutzt Stealth-Kills und kauft euch früh den Bolzenwerfer

Ein intaktes Messer vorausgesetzt, kann Leon die meisten Standardgegner lautlos meuchelnd aus dem Verkehr ziehen. Um nicht entdeckt zu werden, solltet ihr die Patrouille-Route des Ziels und anderer Wachen in der Umgebung jedoch zunächst für kurze Zeit beobachten. Schleicht euch dann gehockt an und springt auf keinen Fall durch brüchige Scheiben. 

Stealth-Fans investieren außerdem frühzeitig in den Bolzenwerfer. Er kostet 10.000 Pesetas, knipst Feinde dafür aber erfreulich lautlos aus. Weiterer Vorteil: Verschossene Bolzen lassen sich einsammeln und wieder verwenden. Konzentriert euch jedoch stets auf Schwachstellentreffer. Gelingt kein schneller Kill, besteht die Gefahr, dass der Getroffene Alarm schlägt.

Achtet beim Anschleichen an Gegner auf Lärm verursachende Objekte am Boden - Bärenfallen zum Beispiel.
Achtet beim Anschleichen an Gegner auf Lärm verursachende Objekte am Boden – Bärenfallen zum Beispiel. © Capcom / S4G

Des Weiteren sollten Leisetreter zwecks besser Ortung von Wachposten stets mit Kopfhörern spielen und sich die Tastenkombination für schnelles Umdrehen einprägen. Nur für den Fall, dass schnelle Fluchtmanöver in die entgegengesetzte Richtung nötig werden. Drückt dazu den linken Stick nach unten und gleichzeitig die rechte obere Schultertaste. Ergebnis: Leon vollführt eine sehr zügige 180-Grad-Drehung.

Resident Evil 4 Remake Tipps: Wertet Schätze vor dem Verkauf auf

In der Spielwelt des Resident Evil 4 Remakes werdet ihr immer wieder wertvolle Schätze finden. Sie direkt beim Händler zu verhökern, kann verlockend sein und bringt einen ordentlichen Batzen Geld. Deutlich mehr bekommt ihr jedoch, wenn ihr die Schätze zuvor noch mit Edelsteinen verziert. Je nach Fundstück stehen hierfür bis zu einer Hand voll Steckplätze zur Verfügung. 

Ein Bild des Inventars in Resident Evil 4 Remake zeigt eine Tabelle mit Werten von Edelsteinen.
Diese Weinkanne wird 1,2 Mal mehr Wert, wenn ihr sie mit zwei gleichfarbigen Edelsteinen veredelt. Schätze mit fünf Slots optimiert ihr am besten mit fünf verschiedenfarbigen Edelsteinen. © Capcom / S4G

Statt nun allerdings wahllos Steine anzuheften, solltet ihr anhand der rechts eingeblendeten Tabelle prüfen, welche Steinkombinationen welchen Wertmultiplikator zur Folge haben. Praktisch: Der Multiplikator wird erst angewendet, wenn der Wert der Edelsteine einkalkuliert wurde.

Erledigt regelmäßig Aufträge für den Händler

Der überall in der Spielwelt auftauchende Händler kauft euch so ziemlich alles ab. Gleichzeitig ist er derjenige, der euch für erfolgreich ausgeführte Nebenaufträge teils fürstlich entlohnt – und zwar mit sogenannten Spinellen. Diese rosafarbenen Schmucksteine könnt ihr dann wiederum nutzen, um besonders wertvolle Items zu erhalten, die sich nicht im Tausch gegen Pesetas erwerben lassen. Daher gilt: Je mehr Nebenaufträge ihr abschließt, desto mehr Spinelle könnt ihr euch beim Händler abholen. 

Ein Bild des Inventars in Resident Evil 4 Remake zeigt eine Schatzkarte.
Nutzt eure ersten Spinelle zum Kauf von Schatzkarten. Weitere Reichtümer sind euch damit gewiss. © Capcom / S4G

Idealerweise investiert ihr Spinellen in den ersten Spielstunden in Schatzkarten und gelbes Kraut. Kombiniert ihr letzteres mit einem roten Kraut, entsteht ein Trank, der eure maximale Lebensenergie leicht anwachsen lässt. Eine nicht zu unterschätzende Hilfe in Kämpfen. Eine weitere sinnvolle Anfangsinvestition ist der Punisher. Diese Pistole hat zwar etwas weniger Feuerkraft als Leons anfängliches Schießeisen, dafür durchlöchern ihre Projektile mehrere hintereinander stehende Gegner.

Alle Guides zu Resident Evil 4 Remake

Sönke Siemens

Sönke Siemens

Liebt Action-Abenteuer, Ego-Shooter, Echtzeit- und Rundenstrategie sowie alles, was mit dem Thema VR zu tun hat. Podcastet für Games Insider (www.spielejournalist.de), probiert gerne neue Hardware aus und erkundet die Welt, wann immer sich eine Möglichkeit dazu bietet.
Das Cover von Resident Evil 4 Remake zeigt Leon S. Kennedy, den Schriftzug und eine dunkle Gestalt.
Status: Veröffentlicht
Release: 24.03.2023
Guide
Nightingale Tipps Guide
Guide
Pals bei der Arbeit im Lager. Sie stellen Munition, Waffen und Nahrung her.

Ein Geheimnis kann noch gelüftet werden

Nach oben