Kritik an PSN-Pflicht

Helldivers 2: Spieler auf Steam sollen zwangsweise PlayStation-Konten verknüpfen

Sony zwingt PC-Spieler:innen von Helldivers 2, ihre Steam-Accounts mit einem PlayStation-Konto zu verknüpfen. Diese sind darüber nicht besonders erfreut.

FAKTEN

Sony hat eine Kontroverse ausgelöst, indem das Unternehmen PC-Spieler:innen von Helldivers 2 auf Steam dazu zwingt, ihren Account mit einem PlayStation Network-Konto zu verknüpfen. In einer Stellungnahme von Sony Interactive Entertainment heißt es, dass aufgrund technischer Probleme beim Start von Helldivers 2 die Verknüpfung von Steam-Accounts mit einem PSN-Account vorübergehend optional war. Diese Gnadenfrist läuft nun aus.

Ab dem 6. Mai müssen alle neuen Helldivers 2-Spieler:innen auf Steam ihren Account mit einem PSN-Konto verbinden. Bestehende Spieler:innen sehen die Anmeldepflicht ab dem 30. Mai und müssen bis zum 4. Juni verknüpft haben. Sony begründet dies mit Sicherheit und Schutz vor Griefing und Missbrauch sowie dem Recht, gesperrte Spieler:innen Einspruch einlegen zu lassen.

Viele Fans sind verärgert und verstehen nicht, warum sie jetzt, drei Monate nach Release, zu diesem Schritt gezwungen werden. Sie kritisieren die Sicherheit des PSN angesichts der Datenlecks von Sony in der Vergangenheit. Einige drohen damit, auf das Spiel zu verzichten oder ihr Geld zurückzufordern.

Die Community-Manager von Arrowhead versuchen in Diskussionen, die Wogen zu glätten. Sie erklären, dass Sony über ein Team, einen Einspruchsprozess und Werkzeuge verfügt, um gegen gemeldete Spieler:innen vorzugehen. Da es sich bei Helldivers um geistiges Eigentum von Sony handele, sei es nur logisch, dass sie ihre eigenen Tools verwenden wollten.

KONTEXT

Helldivers 2 trotz gemischter Kritiken erfolgreich auf Steam gestartet

Helldivers 2 hatte einen Rekordstart auf Steam, obwohl die Meinungen der Spieler:innen eher durchwachsen waren. Mit einem Höchstwert von 81.840 gleichzeitigen Spieler:innen übertraf es alle anderen von Sony bisher auf Steam veröffentlichten Spiele. Damit war es trotz gemischter Kritiken Sonys bisher größter Launch auf Steam.

Der Start von Helldivers 2 wurde von Abstürzen überschattet, die auf das Anti-Cheat-System „nProtect GameGuard“ zurückgeführt wurden. Dieses arbeitet auf Kernel-Ebene und ist laut Entwickler Arrowhead ein notwendiges Übel. Trotz der technischen Probleme wurde das Gameplay jedoch positiv bewertet, da es an den Spielspaß des Vorgängers anknüpft.

Quelle: Helldivers 2 on Steam

Kevin Link

Kevin Link

Liebt Spiele die besonders fordernd sind. Von Souls-Likes über Rogue-Likes hin zu Hardcore Shootern gibt es kaum Spiele die schwer genug sind. Neben dem Zocken wird an Hardware geschraubt, PCs gebaut und gekocht.

Ultimatives Tierzähmungs-Abenteuer

Nach oben