Daten, Fakten, Hintergründe

Cyberpunk 2077 Timeline: Geschichte von Night City & der Spielwelt

Guide
Cyberpunk 2077
Status: Gold
Release: 10.12.2020

Wie wurde Night City zur Metropole? Welche Rolle spielte die Mafia? Was hat es mit der Atombomben-Explosion auf sich? Wer ist eigentlich Arasaka? Das und viel mehr beantwortet unsere Cyberpunk 2077 Timeline.

Unsere Cyberpunk 2077 Timeline hilft euch, die Spielwelt und die darin herrschenden Konflikte zu verstehen. Wir werfen einen Blick in die Vergangenheit von Night City und der restlichen Welt: Kriege, Konzern-Interessen und Regierungs-Intrigen haben in der Zeitlinie des Spiels eine zerrissene, lebensgefährliche Gegenwart mit vielen Herausforderungen geschaffen.

Diese Timeline wird beim Erhalt neuer Daten aus dem Spiel aktualisiert und angepasst.

Bis zum Vierten Konzernkrieg (1990-2022)

Anfang des 20. Jahrhunderts

Gründung von Arasaka

Gegründet Anfang des 20. Jahrhunderts als Fabrikationsbetrieb in Tokio, profitiert Arasaka von der wirtschaftlichen Lage der Vorkriegszeit. Dank unternehmerischem Geschick des Firmengründers Sasai Arasaka etabliert sich das Unternehmen am Markt, um 1960 durch Sarais Sohn Saburo umstrukturiert zu werden. Mit neuen Unternehmensschwerpunkten wie Sicherheit und Bankgeschäften steigt Arasaka zur Spitze der Weltkonzerne auf.
Anfang des 20. Jahrhunderts
1990-2016

Erste drei Konzernkriege

Während dieser zwischen Konzernen ausgetragenen Konflikte wird die Position der Konzerne generell gestärkt. Beziehungen zwischen Politikern und Unternehmen werden nicht länger als Interessenkonflikt betrachtet, sondern sowohl in der Politik als auch im Big Business als vorteilhaft betrachtet. Die Konzerne erlangen somit nach und nach unbegrenzten Zugriff auf die Rohstoffe der Erde, während im Zuge der Kämpfe die Weltwirtschaft destabilisiert wird.
1990-2016
1993

Enwicklung von CHOOH2

Biotechnica entwickelt CHOOH2 als alternativen Treibstoff auf der Basis genetisch gezüchteten Weizens (Triticum vulgaris megasuavis). CHOOH2 verbrennt sauberer als Benzin oder Diesel, ist aber selbst toxisch und verursacht beim Kontakt schwere Schäden. CHOOH2 wird in den folgenden Jahren und Jahrzehnten als effizienter Treibstoff für AVs (Aerovehikel) sowie zivile und militärische Fahrzeuge genutzt und weiter entwickelt.
1993
1994

Gründung der Stadt

Auf dem Gebiet der brachliegenden, von Banden verwüsteten kalifornischen Kleinstadt Morro Bay gründet der amerikanische Unternehmer Richard Night die Stadt Coronado City. Sie ist als sichere, saubere und konzernfreundliche Stadt geplant. Steuervorteile locken schnell internationale Großkonzerne zum Projekt, die Stadt wächst binnen kürzester Zeit.
1994
1996

Gründung von Militech

Der italienische Waffendesigner Antonio Lucessi gründet das Unternehmen Armatech-Lucessi International, das Infanteriewaffen an die US Army verkauft. Im Zuge einer Umstrukturierung und Umbenennung in Militech, sichert sich der Konzern 2004 den Hauptausstatter-Vertrag für die US Army, um sich im Lauf der folgenden Jahre auf allgemeine Sicherheitslösungen und Waffenhandel in der gesamten Welt zu spezialisieren.
1996
1998

Ermordung von Richard Night

Unbekannte ermorden den Unternehmer und Stadtgründer Richard Night. Coronado City wird im Gedenken an Richard Night in Night City umbenannt. Es wird vermutet, dass der Mord von Verbrecherbossen mit Verbindungen zu Gewerkschaften und vom Projekt ausgeschlossenen Baufirmen beauftragt wurde. Das konnte jedoch nie bewiesen werden.
1998
1998-2008

Herrschaft der Mafia in Night City

Auf die Ermordung Richard Nights folgt eine Dekade, in der das organisierte Verbrechen das entstandene Machtvakuum ausfüllt. Die Stadt versinkt in Prostitution, Drogenhandel, Cyberterrorismus und anderen kriminellen Machenschaften. Verbrechens- und Opferzahlen steigen während dieser Zeit stetig an.
1998-2008
1999

Gründung von Night Corp

Richard Nights Witwe Miriam Night erschafft Night Corp aus der ursprünglichen, zum Stadtaufbau gegründeten Night Foundation. Der Konzern widmet sich fortan der Bereitstellung öffentlicher Dienstleistungen und der Durchführung von Bauprojekten in Night City. Night Corp hält sich weitgehend aus Konzernkonflikten heraus.
1999
2000-2020

Der Kollaps

Durch den wachsenden Einfluss der Konzerne auf die Politik stehen ihnen die Ressourcen der Erde zur Ausbeutung zur Verfügung. Das führt nach und nach zur Verstärkung des menschengemachten Klimawandels samt Begleiterscheinungen wie saurem Regen, Sandstürmen und Naturkatastrophen. Ein thermonuklearer Krieg im Nahen Osten verwandelt diesen Teil der Welt in eine radioaktive Wüste und führt zu einer weltweiten Ölkrise.

Die US-Regierung versucht, durch geheime Manipulationen der Aktienmärkte in Europa und Asien ihre Interessen zu sichern. Als das an die Öffentlichkeit gelangt, brechen die bereits angeschlagenen globalen Finanzmärkte vollends zusammen. Darauf folgend bauen die Konzerne ihren Einfluss auf die Welt weiter aus. Die "Gang of Four" (bestehend aus den Regierungsbehörden CIA, NSA, FBI und DEA) gründet nach einem Putsch die New USA (NUSA) und übernimmt die Regierung der USA. Zahlreiche US-Staaten machen da aber nicht mit, spalten sich ab und werden zu "Free States".
2000-2020
ab 2009

Konzerne übernehmen Night City

Durch die Ermordung der Mafiabosse durch unbekannte Söldner wird der Weg für einen Machtwechsel in der Stadt frei ("Mob Wars"). Nach der Wahl eines neuen Stadtrates räumt dieser Konzerntruppen größere Befugnisse bei der Erhaltung der öffentlichen Sicherheit ein. Der Großteil des Stadtzentrums samt umliegender Bezirke wird in den folgenden Wochen und Monaten gesäubert. Mit der Übernahme der Konzerne als herrschender Macht in Night City beginnt eine Zeit des Aufschwungs, in der die heruntergekommenen Teile der Stadt abgerissen und modernisiert werden. Städtische Einrichtungen wie Polizei, Feuerwehr und öffentliche Dienstleistungen werden wieder etabliert.
ab 2009
Ende 2021

Erste Phase des Vierten Konzernkriegs

Die beiden ozeanotechnologischen Konzerne CINO (Corporation Internationale Nauticale et Océanique) und OTEC (Ocean Technology and Energy Corp) streiten um die Kontrolle über die Reste eines dritten Konzerns, der IHA (Internationale Handelsmarine Aktiengesellschaft). OTEC engagierte Militech als Unterstützung in der nach und nach eskalierenden Situation, um eigene Sicherheitsinteressen zu schützen. CINO wandte sich daraufhin an Militechs schärfsten Konkurrenten, Arasaka. Der Konflikt wird in der ersten Phase vor allem durch Attentate auf Manager, Informationsdiebstahl und Schmutzkampagnen geführt. Die exzessive Nutzung von Netrunnern für Angriffe gegen Datenspeicher und Aktien-Holdings auf beiden Seiten stürzt die Weltwirtschaft ins Chaos. NetWatch verhängt schließlich ein Kommunikationsembargo über Arasaka und Militech, um das Net zu schützen.
Ende 2021

Krise und Wiederaufbau (2022-2050)

Anfang 2022

Zweite Phase des Vierten Konzernkrieges ("Schattenkrieg")

Die Eurobank handelt eine Waffenruhe zwischen CINO und OTEC aus, doch der Konflikt hat längst auf Militech und Arasaka übergegriffen, die sich nun als direkte Kontrahenten gegenüberstehen. Es folgen verdeckte Angriffe beider Seiten auf Militär- und Forschungseinrichtungen des Gegners, ebenso setzt sich der Konflikt im Net fort. Im Zuge von Angriffen konzerneigener und freier Netrunner zerstören eine Reihe neuartiger, tödlicher Computerviren die Strukturen des Net. Viele Teile des Net bleiben auch nach dem Tod ihrer Schöpfer durch diese Viren unbenutzbar.
Anfang 2022
Juni 2022

Dritte Phase des Vierten Konzernkrieges ("Heiße Phase")

Die Konflikte beider Konzerne entwickeln sich zu einem offen geführten, verheerenden Krieg. Städte wie Rio de Janeiro werden im Zuge der Kampfhandlungen in Schutt und Asche gelegt, Überlebende werden zu Flüchtlingen. Der Weltmarkt kollabiert, Piraterie greift auf internationalen Handelsrouten stark um sich. Viele Regierungen der Erde machen Militech und Arasaka öffentlich für die chaotische Situation verantwortlich und entziehen den Unternehmen ihre Unterstützung, um die verbliebenen Konzernressourcen in ihren Ländern zu verstaatlichen. Der Freie Staat Südkalifornien lässt die Niederlassungen beider Konzerne in Los Angeles stürmen, mehrere europäische Nationen tun es ihnen gleich.
Juni 2022
2023

Atombomben-Detonation im Arasaka-HQ in Night City

Das letzte verbliebene Arasaka-Hauptquartier (Arasaka Towers am Corporate Plaza in Night City) auf amerikanischem Boden wird mit einer Atombome gesprengt. Bis heute liegen die Drahtzieher des Anschlags im Dunklen. Arasaka wurde von einer Untersuchungskommission zwar schuldig gesprochen, es wird allerdings vermutet, dass Militech hinter der Explosion steckt. Außerdem sollen die zur "Atlantis Group" gehörenden modernen Legenden wie Johnny Silverhand, Rogue und Morgan Blackhand involviert gewesen sein.
2023
2023

Militech wird verstaatlicht

Nach der Explosion einer Atombombe im Arasaka-Hauptquartier lässt NUSA-Präsidentin Elizabeth Kress den Militech-Konzern verstaatlichen. Das kollabierende US-Militär wird durch diese Entscheidung langfristig gestärkt.
2023
Ende 2023

Ende des Vierten Konzernkrieges

Auf Druck der japanischen Regierung kapituliert Arasaka. Der siegreiche Rivale Militech geht schwer angeschlagen aus dem Konflikt hervor.
Ende 2023
2023-2025

CHOOH2-Treibstoffkrise

Während des Vierten Konzernkriegs (2021-2023) werden die meisten Anbauanlagen für die genetisch gezüchtete Weizensorte Triticum vulgaris megasuavis von einem biotechnischen Virus befallen und zerstört. Der dadurch resultierende Ausfall in der CHOOH2-Treibstoffherstellung führt zur größten Treibstoffkrise des Jahrhunderts.
2023-2025
2024-2035

Night City in der Nachkriegszeit

Da die NUSA unter der Führung von Präsidentin Elizabeth Kress Night City trotz ihrer Zusicherungen nicht zu Hilfe kommt, kümmern sich Bürger und Konzerne selbst um den Wiederaufbau der zerstörten Stadt. Trotz erschwerter Bedingungen beharrt Night City auf der bisherigen Autonomie. Obdachlose und Flüchtlinge siedeln sich in den Bezirken Charter Hill und North Oak an, Flüchtlingslager und Baracken bestimmen für die nächsten Jahrzehnte das Bild dieser Gegend.
2024-2035
2024-2035

Etablierung der Blackwall, Abschottung des Old Net

NetWatch bemühte sich mehrere Jahre lang, das von Viren und bösartigen, feindseligen Programmen verheerte Net wieder aufzubauen. Diese Anstrengungen gibt NetWatch schließlich auf und etabliert die sogenannte "Blackwall", die noch nutzbaren Teile des Net von dem Bereich ("Old Net") abtrennt, der von sogenannten "Intelligenten Systemen" (IS) kontrolliert wird. Inzwischen ist es sowohl Menschen als auch künstlichen Konstrukten verboten, diese Barriere zu durchbrechen - was Netrunner jedoch nicht davon abhält, es trotzdem zu versuchen.
2024-2035
um 2027

Gründung der 6th Street-Gang

Ursprünglich wurde die 6th Street-Gang, bestehend aus Veteranen des Vierten Konzernkriegs, als zivile Polizeitruppe gegründet, die der Ganggewalt in Night City entgegen treten wollte. Nach und nach entwickelt sich die Milizgruppe allerdings zu jenen kriminellen Gangstrukturen, die sie ursprünglich bekämpfen wollte.
um 2027
2041

Erfindung des Induktionsreifens

In Europa wird der sogenannte "Induktionsreifen" entwickelt, der die Ladegeschwindigkeit elektrischer Motoren um ein Vielfaches steigert. Dank dieser effizienten Methode setzt sich das Elektroauto als Fortbewegungsmittel in den meisten europäischen und internationalen Großstädten durch.
2041
Ende der 2040er Jahre

Bezirk Little China entwickelt sich in Night City

Durch den verstärkten Zustrom chinesischer Einwanderer wandelt sich der zuvor als exklusive Gegend geltende Teil des Bezirks Watson in das Gebiet "Little China" mit deutlicherer ethnischer Prägung.
Ende der 2040er Jahre

Aufschwung (2050-2069)

2050

Gründung von Kang Tao, erste "smarte" Pistole

Der durch den chinesischen Colonel Xu vor vier Jahren übernommene und schwächelnde Verteidigungsdienstleister präsentiert sich nach einer Phase energischer Restrukturierung als "Kang Tao" auf dem Weltmarkt. Mit der A-22B Chao bringt der auf Waffenproduktion spezialisierte Konzern sein erstes Modell einer smarten Pistole auf dem Markt.
2050
Anfang der 2050er Jahre

Räumung des Bezirks North Oak

Mit der Unterstützung der Megakonzerne lässt die Stadtverwaltung von Night City die Barackenstädte im Bezirk North Oak räumen. Obwohl die Aktion als "Krieg gegen das Verbrechen" getarnt wurde, gilt das Vorgehen der Stadtverwaltung lange als Sinnbild für die Brutalität und Skrupellosigkeit der Konzerne. Im frei gewordenen Areal errichten Baukonzerne den nach wie vor exclusivsten Teil von Night City mit Villen und prächtigen Anwesen.
Anfang der 2050er Jahre
Anfang der 2060er Jahre

Start des Pacifica-Projekts

Das während des wirtschaftlichen Aufschwungs der 2060er Jahre gestartete Pacifica-Projekt soll die verarmten südlichen Vororte von Night City in ein vielfältiges Urlaubsparadies verwandeln. Als billige Arbeitskräfte werden dafür Nomads, Einheimische und Exilhaitianer angeheuert und temporär in der Nähe der Baustellen angesiedelt.
Anfang der 2060er Jahre
2062

Haitis Untergang

Durch den menschengemachten Klimawandel wird Haiti im Jahr 2062 von mehreren schweren Stürmen verheert und aufgegeben. Die Flüchtlinge gründen andernorts organisierte Gemeinschaften. In Night City etablieren sich die Voodoo Boys als Gang von Netrunnern, die nach wie vor haitianische Traditionen pflegen.
2062
2067

Ermordung der Stripclub-Besitzerin Lizzie Borden

Eine Prostituierte aus Lizzie Bordens Stripclub/Bordell wird von mehreren Gangstern der Tyger Claws brutal vergewaltigt und ermordet. Am Tag nach dem Übergriff erwartet Lizzie Borden bewaffnet die Täter, tötet drei von ihnen mit einer Axt und zerstückelt sie als warnendes Beispiel. Die Tyger Claws verwüsten in der darauffolgenden Nacht Lizzies Club und ermorden die Besitzerin brutal. Auf diesen Mord hin folgen mehrtägige Aufstände gegen die Ganggewalt, bei denen vor allem Mitglieder und Geschäfte der Tyger Claws Hauptziele darstellen.
2067
2067

"Excalibur" auf dem Fahrzeugmarkt

Mit dem "Excalibur" stellt Automobilhersteller Rayfield (Großbritannien) sein erstes AV-Modell (Aerovehikel) auf dem Markt vor.
2067
2067-2077

Flutverwüstungen in Night City und Los Angeles

Der menschengemachte Klimawandel führt in Night City und Los Angeles zu verheerenden Fluten. Teile beider Städte werden zerstört.
2067-2077
2067

Gründung der The Mox-Gang

Nach den Aufständen im Zusammenhang mit der Ermordung von Lizzie Borden wird ihr Club von Gesinnungsgleichen als "Lizzie's Bar" wiederaufgebaut. Die Gang "The Mox" oder kurz "Moxies" gründet sich mit der Prämisse, Unterdrückte zu beschützen, insbesondere Sexarbeiter und sexuelle Minderheiten.
2067
2069

Einstellung des Pacifica-Projekts

Wegen des gestiegenen Risikos einer Invasion aus dem Süden im Laufe des Vereinigungskrieges stellen die meisten Investoren des Pacifica-Projekts ihre Finanzierung ein. Die früheren Arbeitskräfte verlieren dadurch ihre Jobs und bleiben arbeits- und perspektivlos im Gebiet zurück.
2069
Ende 2069

Beginn des Vereinigungskriegs ("Metallkrieg")

Die NUSA erklären unter der Führung ihrer neu gewählten Präsidentin Rosalind Myers den Separatistenstaaten Colorado, New Mexico, Wyoming, Montana, Arizona, Nevada und Nordkalifornien den Krieg, um sie wieder unter Bundeskontrolle zu bringen. Washington, Oregon und Idaho können nur durch Zugeständnisse an die NUSA eine Kriegserklärung verhindern. Da dieser Konflikt unter Zuhilfename modernster Militärtechnik geführt wird, erhält er bald die Bezeichnung "Metallkrieg". Die Free States werden während der Kämpfe im Geheimen von Arasaka mit Waffen und Militärberatern versorgt, NUSA-Truppen setzen sie dennoch stark unter Druck.
Ende 2069

Vereinigungskrieg bis Heute (2069-2077)

Anfang 2070
NUSA-Truppen vor Night City
Eine Armeedivision der NUSA stößt Anfang 2070 in die Randbezirke von Night City vor, das durch seine Lage zu Nordkalifornien zählt. Da Stadtrat Lucius Rhyne gute Beziehungen zum in Ungnade gefallenen Konzern Arasaka unterhält, verhallt seine Bitte um Hilfe nicht ungehört: Ein Arasaka-Superträger läuft binnen weniger Tage in Coronado Bay ein. Wenige Stunden später zieht sich die NUS Army zurück. Die Stadt entgeht so einem bewaffneten Konflikt.
Anfang 2070
2070
Friedensvertrag im Vereinigungskrieg​
Nach Arasakas offenem Eingriff in den Krieg unterzeichnen die NUSA und die Koalition der Free States einen Wiedervereinigungsvertrag. Die Free States behalten danach zwar ihre Autonomie, beteiligen sich aber an der neuen Bundesregierung und verzichten auf Konflikte untereinander. Damit wird ein kostspieliger Krieg unter weiterer Konzernbeteiligung für alle Seiten vermieden, ebenso eine mögliche globale Krise.
2070
2070
Night City wird Freie Stadt
Night City wird zur internationalen Freien Stadt erklärt und ist fortan unabhängig von den Gesetzen der NUSA und des Freien Staates Nordkalifornien. In den folgenden Jahren bauen die Konzerne ihren Einfluss auf Stadtrat und -verwaltung aus.
2070
2070
Neues Arasaka-Hauptquartier
Night City erlaubt Arasaka die Errichtung eines neuen Hauptquartiers an der Stelle des 2023 zerstörten Firmensitzes. Es ist sehr wahrscheinlich, dass diese Entwicklung direkt aus Arasakas Unterstützung der Stadt im Vereinigungskrieg resultiert.
2070
2070
Combat Zone entwickelt sich in Night City
Nach dem erfolglosen Versuch der Night City-Sicherheitskräfte, Pacifica nach den Vereinigungskriegen zu räumen, etabliert die Gang Vodoo Boys ihre Vorherrschaft über das Gebiet. Innerhalb der Distrikte West Wind Estate und Coast View entwickelt sich die sogenannte rechtlose "Combat Zone", innerhalb derer Gangs die Herrschaft übernehmen. Der Bezirk wird abgeriegelt und von der Stadtverwaltung sich selbst überlassen.
2070
20. August 2074
Ermordung des Enthüllungsjournalisten Liam Allen
Der Enthüllungsjournalist Liam Allen wird von Unbekannten in seinem Apartment ermordet, während er an einem Artikel über konzernfinanzierte Bauprojekte im Bezirk Vista Del Rey arbeitete.
20. August 2074
2077
Klimawandel größter Risikofaktor für Menschheit
Nach wie vor gilt der menschengemachte Klimawandel als größte Gefahr für die gesamte Menschheit: Sauberes Wasser wird immer seltener, während Überschwemmungen für viele tief liegende Länder wie beispielsweise die Niederlande ein großes Problem sind. Hinzu kommen gewaltige Wirbelstürme und Tornados, die die angespannte Lage durch ihre Unberechenbarkeit verschärfen. Nordamerika, Europa, Afrika, Asien und Australien kämpfen gegen weitere Versteppung ihres Landes und die daraus resultierenden Dürren und den Verlust fruchtbaren Landes. Hungersnöte in Asien und Afrika sind an der Tagesordnung und können nur geringfügig durch die Nutzung hydroponischer Kultivierungstechniken und vertikaler Stadtfarmen abgeschwächt werden.
2077
Juni 2077
Ermittlungen im Fall Liam Allen eingestellt
Das Night City Police Department stellt nach fast dreijähriger erfolgloser Suche nach dem Täter die Ermittlungen im Fall Liam Allen ein.
Juni 2077

Quellen: Cyberpunk 2077 Timeline

Für diese Timeline verwenden wir ausschließlich belastbare Quellen: Die gesammelten und präsentierten Informationen stammen entweder aus offiziell durch Entwickler CD Project Red lizensierte Veröffentlichungen oder aber dem Spiel Cyberpunk 2077 selbst. Es gibt zwar durch die Rollenspiele Cyberpunk 2013/Cyberpunk 2020, Cyberpunk Red sowie weitere Print-Veröffentlichungen aus diesem Pen ’n‘ Paper-System weitere mögliche Quellen, diese beziehen sich aber ausschließlich auf die Quellenbände und vorgefertigte Rollenspiel-Abenteuer aus den Jahren 1988/1990 und folgende.

Vor Erscheinen von Cyberpunk 2077 lässt sich für uns noch nicht abschätzen, wie viel vom Pen ’n‘ Paper-Hintergrund ins Spiel übernommen wurde und wie mit bekannten Charakteren wie beispielsweise Johnny Silverhand umgegangen wird. Deshalb haben wir uns dafür entschieden, diese Quellen vorerst zu ignorieren und die Cyberpunk 2077 Timeline zu erweitern, sobald weitere offizielle Quellen hinzukommen.

Daten, die in Zeiträumen angegeben sind (zB. 2000-2020), umfassen Entwicklungen, die nicht eindeutig bestimmten Jahren zugeordnet werden können. Diese sind in der Timeline immer zu Beginn der Entwicklung eingeordnet.

Quelle: Die Welt von Cyberpunk 2077 (Panini Books, 1. Auflage Juli 2020, ISBN: 978-3-8332-3893-2)

»Seid ihr neugierig auf Cyberpunk 2077 geworden und wollt mit uns über Welt oder Setting reden? Dann schaut gerne auf unserem Discord-Server vorbei!«

Diskutiere jetzt mit der SPACE4GAMES-Community auf Discord!

Gloria H. Manderfeld

Gloria H. Manderfeld

Streunt seit über zwanzig Jahren durch virtuelle Welten und würde sowohl ein Lichtschwert als auch einen Zauberstab und einen Replikator benutzen, gäbe es derlei im realen Leben. Vollzeit-Nerd und Freizeit-Rollenspielerin.
Cyberpunk 2077
Status: Gold
Release: 10.12.2020
Nach oben