SPACE4GAMES

Ihr wollt euch mit einem bestimmten Spiel so richtig ausführlich beschäftigen? Dann seid ihr bei SPACE4GAMES goldrichtig. Unsere Mission: Gründlich, detailliert, emotional und ehrlich sein. Dabei können wir jede Menge Unterstützung gebrauchen, sowohl redaktionell als auch finanziell. Und wenn ihr mit uns oder anderen Lesern diskutieren oder Feedback hinterlassen wollt, nehmt einfach Kontakt auf.

Image Alt

Star Citizen: CIG beantragt Ablehnung von Cryteks Klage

  /  Star Citizen   /  Star Citizen: CIG beantragt Ablehnung von Cryteks Klage

Star Citizen: CIG beantragt Ablehnung von Cryteks Klage

Crytek hat Star Citizen–Entwickler Cloud Imperium Games verklagt. Nun hat CIG zu den Vorwürfen Stellung genommen und die Abweisung der Klage beantragt.

CryEngine-Entwickler Crytek hat Ende letzten Jahres Cloud Imperium Games (CIG) wegen Vertragsbruch und Urheberrechtsverletzung verklagt. Unter anderem ging es in der Klageschrift darum, dass CIG verpflichtet sei, die CryEngine zu nutzen und Verbesserungen mit Crytek zu teilen, dass das Logo im Spiel zu sehen sein muss und das die Lizenz nur das MMO Star Citizen umfasse, nicht aber die Singleplayer-Kampagne Squadron 42.

Die Rechtslage ist komplex

Dem Antrag auf Zulassung der Klage konnte Cloud Imperium Games begegnen. Sie taten das gestern mit einem Antrag auf Abweisung der Klage. Ich möchte an dieser Stelle nicht ins Detail gehen, denn der Sachverhalt ist extrem umfangreich und komplex.

Nicht nur im Spiel selbst gibt es Krieg: Crytek verklagt Star Citizen-Entwickler Cloud Imperium Games.

Darüber hinaus geht es um viele rechtliche Formulierungen, die ich als Laie schnell missverstehen könnte (zumal auf Englisch). Ich will auf keinen Fall falsche Informationen verbreiten. Je nachdem, wie sich der Fall weiterentwickelt, werde ich mich die Sache einarbeiten und eine umfassende Darstellung für euch aufbereiten.

Anwalt Leonard French: Abweisung möglich

Auf Youtube gibt es einen amerikanischen Urheberrechtsanwalt namens Leonard French, der regelmäßig aktuelle Streitfälle kommentiert und über Rechtsfragen aufklärt. Wer sich für die Untiefen der Rechtsprechung interessiert, der sollte seinen Kanal unbedingt abonnieren. French kommentierte bereits die Klageschrift in einem Livestream und hat gestern die Antwort von CIG ebenfalls live kommentiert.

Dieses Video wird von YouTube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Insgesamt kommt er nach eigener Ansicht zu dem Schluss, dass der Richter dem Antrag auf Abweisung der Klage stattgeben könnte. So hat Crytek beispielsweise der Klage selbst das wichtigste Dokument, das Game License Agreement (GLA), also den Vertrag zwischen Crytek und CIG, gar nicht beigelegt. Aus gutem Grund, wie sich jetzt zeigt. CIG legte die GLA nämlich ihrer Antwort bei. Daraus geht laut French klar hervor, dass Star Citizen und Squadron 42 Bestandteil des Lizenzvertrages sind.

Eigenwillige Verwendung des Begriffs „exklusiv“ durch Crytek

Außerdem verwendet Crytek den Begriff „exklusiv“ in Verbindung mit der Engine-Nutzung nach Frenchs Auslegung sehr eigenwillig und nicht im Sinne gebräuchlichen Rechts. Der Begriff bezeichne in der üblichen Auslegung keinen Zwang zur Nutzung, sondern ein Recht auf Nutzung.

Ist Squadron 42 im Lizenzvertrag mit Engine-Entwickler Crytek inbegriffen?

French kommt zu dem Schluss, dass Crytek eigentlich nur noch dann eine Chance auf Zulassung der Klage habe, wenn sie in ihrer Antwort auf CIGs Antrag auf Abweisung belegen könnten, dass es noch zusätzliche Dokumente oder Verabredungen gegeben habe, die bislang nicht aufgetaucht sind oder die CIG zurückhält. Dabei stellt sich dann aber die Frage, warum Crytek diese Dinge nicht bereits von vornherein dem Antrag auf Zulassung der Klage beigelegt hat.

Crytek vs. CIG – 0:1?

In Foren und auf reddit wird bereits der „Knockout-Punch“ für Cryteks Klage gefeiert. Allerdings ist das meiner Meinung nach noch zu früh, auch wenn der Experte ebenfalls in diese Richtung tendiert. Gerade im Recht gibt es so viele Unwägbarkeiten (und wie wir alle wissen auch oft faustdicke Überraschungen), weshalb hier definitiv nicht vor dem Richterspruch gefeiert werden sollte. Generell scheint CIG aber in Person des Partners und Anwalts Ortwyn Freyermuth die Hausaufgaben gemacht zu haben. Bleibt abzuwarten, ob der Richter das genauso sieht. Ich halte euch natürlich auf dem Laufenden.

Dieses Video wird von YouTube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Rechtsfragen sind extrem komplex, deshalb hier nochmal der Disclaimer: Alles was da oben steht, sind meine aktuellen und oberflächlichen Informationen zum Stand der Dinge. Da sich diese Informationen stark auf Drittquellen beziehen, bitte ich euch, die Infos mit entsprechender Vorsicht zu genießen.

Update Dezember 2018: Die Klage wurde zu großen Teilen abgewiesen.

Wenn ihr nochmal rekapitulieren wollt, wie die Entwicklung von Star Citizen & Squadron 42 im letzten Jahr lief, dann empfehlen wir euch unseren Rückblick auf 2017. Ebenso interessant: Unsere Preview zu Squadron 42 anhand der Demo von Dezember 2017 sowie die Roadmap für Star Citizen. Und wenn ihr Tipps & Tricks zur Performancesteigerung für die Alpha 3.0 sucht, dann können wir euch auch weiterhelfen.

Über den Autor

Chefredakteur SPACE4GAMES. Hat die Baldur's Gate-Saga 7 Mal durchgespielt. Bekennender "Life is Strange"-Fanboy. Gelegentlich Youtube-Täter auf Game.Play.Me.

Schreibe einen Kommentar