SPACE4GAMES

Ihr wollt euch mit einem bestimmten Spiel so richtig ausführlich beschäftigen? Dann seid ihr bei SPACE4GAMES goldrichtig. Unsere Mission: Gründlich, detailliert, emotional und ehrlich sein. Dabei können wir jede Menge Unterstützung gebrauchen, sowohl redaktionell als auch finanziell. Und wenn ihr mit uns oder anderen Lesern diskutieren oder Feedback hinterlassen wollt, nehmt einfach Kontakt auf.

Owlcat Games, 2018

PATHFINDER: KINGMAKER

Der legitime Nachfolger der altehrwürdigen Baldur’s Gate-Saga ist da. Im Pathfinder-Universum stellen wir eine Gruppe tapferer Helden zusammen und erleben in diesem extrem komplexen Rollenspiel eine epische Story rund um unser eigenes Königreich.

Artikel

Pathfinder: Kingmaker ist ein sehr komplexes Rollenspiel. Wir helfen euch bei Charaktererstellung, Kampf, Beratern & mehr.

Hier findet ihr eine Liste aller Begleiter, ihre Standorte, Besonderheiten und wir geben Tipps zu Skillung und Ausrüstung.

Wo finden wir die besten Gegenständen, Relikte und Artfakte? Unser Guide lässt euch eure Heldengruppe besser planen.

Spielinfo

FAQ

Was ist Pathfinder: Kingmaker?

Pathfinder: Kingmaker ist ein isometrisches Rollenspiel im Stile von Baldurs Gate und Pillars of Eternity. In diesem Meisterwerk steuern wir einen Helden und seine bis zu fünf Begleiter durch die Raublande, einen Teil der Pathfinder-Welt Golarion. Die Grundlage legt das Pen & Paper-Regelwerk Pathfinder, das wiederum auf Dungeons & Dragons zurückgeht. Für Pathfinder gibt es unterschiedliche Kampagnen, die Kampagne „Kingmaker“ diente als Vorlage für das Computer-Rollenspiel (CRPG).

Wie umfangreich ist das Spiel und wie funktioniert die Verwaltung des Königreichs im Rollenspiel?

Pathfinder: Kingmaker setzt uns als Regent einer Baronie ein. Neben unseren Abenteuern, die wir auf verschiedenen Level-Karten der gigantischen Weltkarte bestreiten, müssen wir das Reich verwalten. Das funktioniert über eigene Menüs und eigene Königreichswerte, die wir im Blick behalten und gegebenenfalls aufwerten müssen. Berater spielen dabei eine wichtige Rolle: Sie nehmen uns viel Arbeit ab, handeln aber nach individuellen Philosophien und Überzeugungen, die durchaus mit unseren eigenen Ansichten kollidieren können.

Pathfinder: Kingmaker bietet eine umfangreiche, über sieben verschiedene Akte verteilte Geschichte und eine Spielzeit von mindestens 80 Stunden.

Sollte ich Pathfinder: Kingmaker spielen?

Wenn ihr die Baldurs Gate Saga liebt, mit Spielen wie Pillars of Eternity oder Divinity Original Sin etwas anfangen könnt und kein Problem damit habt, euch in komplexe Spielmechaniken einzuarbeiten, dann solltet ihr Pathfinder: Kingmaker unbedingt spielen. In unserem eigenen Spieldurchlauf, der noch längst nicht beendet ist, beeindruckten uns vor allem die hervorragende Geschichte, die gelungene Übersetzung, dass enorm tiefe Gameplay und die schiere Größe der Spielwelt.

Von uns gibt es eine klare Kaufempfehlung. Weitere Infos findet ihr in unserem Kurz-Review im ultimativen Guide zu Pathfinder: Kingmaker.

Wo finde ich weitere (Einsteiger-) Guides, Tipps & Infos zu Pathfinder: Kingmaker?

Wir haben für euch einen enorm umfangreichen Guide zu Pathfinder: Kingmaker geschrieben, der euch alle nötigen Informationen bietet, um dieses Komplexitätsmonster erfolgreich zu spielen. Darüber hinaus sagen wir euch, welche Begleiter es gibt und wo ihr sie findet und wir haben eine Liste der besten Gegenstände, Relikte, Artefakte und ihrer Fragmente für euch zusammengestellt. Darüber hinaus zeigen wir euch in einem eigenen Artikel, wie ihr den Schwierigkeitsgrad des Spiels perfekt für euch einstellt.

Guides

Pathfinder: Kingmaker ist ein sehr komplexes Rollenspiel. Wir helfen euch bei Charaktererstellung, Kampf, Beratern & mehr.

Hier findet ihr eine Liste aller Begleiter, ihre Standorte, Besonderheiten und wir geben Tipps zu Skillung und Ausrüstung.

Bilder/Images © Owlcat Games / Deep Silver